1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Alexandra Ambrock ist erste Präsidentin des Kiwanis-Clubs Ederbergland

Erstellt:

Von: Gerhard Meiser

Kommentare

Präsidentschaftsübergabe beim Kiwanis-Club Ederbergland: (von links) Ex-Präsident Robert Ingenbleek, Eddy Röse (Vizepräsident), die neue Präsidentin Alexandra Ambrock, Eckhard Eitzenhöfer (Sekretär), Erhard Pauly (Schatzmeister), Thomas Briefs (Fritzlar) und Thorsten Röder (Schriftführer).
Präsidentschaftsübergabe beim Kiwanis-Club Ederbergland: (von links) Ex-Präsident Robert Ingenbleek, Eddy Röse (Vizepräsident), die neue Präsidentin Alexandra Ambrock, Eckhard Eitzenhöfer (Sekretär), Erhard Pauly (Schatzmeister), Thomas Briefs (Fritzlar) und Thorsten Röder (Schriftführer). © Gerhard Meister

Rechtsanwältin Alexandra Ambrock ist die erste Frau an der Spitze des Kiwanis-Clubs Ederbergland. Bei der Jahreshauptversammlung des Service-Clubs in Schreufa wurde die 39-Jährige offiziell in das Präsidentenamt eingeführt. Damit steht erstmals steht eine Frau an der Spitze der Kiwanis Ederbergland.

.Frankenberg – Mit seiner letzten Amtshandlung überreichte der bisherige Präsident Robert Ingenbleek die Kiwanis-Insignien Glocke und Wimpel an Alexandra Ambrock, zudem hatte er für die erste Kiwanis-Präsidentin eigens einen Präsidentenanhänger anfertigen lassen. Bei den heimischen Kiwanis hatte es für die Männer in dem Amt bisher nur eine Anstecknadel gegeben.

In der Regel wechselt das Präsidentenamt bei den Kiwanis alle zwei Jahre. Wegen der Corona-Pandemie führten Ingenbleek und Vizepräsidentin Bianca Engelhardt den Service-Club schon seit 2019. Neuer Vizepräsident ist Eddy Röse, neuer Sekretär Eckhard Eitzenhöfer. Zum Präsidium gehören zudem Thorsten Röder (Schriftführer) und Erhard Pauly (Schatzmeister).

Mit viel Energie in das neue Amtsjahr

„An der neuen Aufgabe werde ich viel Freude haben. Wir können mit viel Energie in das neue Amtsjahr starten“, sagte die neue Präsidentin Alexandra Ambrock nach ihrer Amtsübernahme. „Wir werden wieder etwas Neues schaffen, wir wollen den Club auch für junge Menschen attraktiv machen“, versprach sie. Für den 21. Januar 2023 kündigte sie das Kiwanis-Neujahrskonzert diesmal mit dem Jugendsinfonieorchester der Edertalschule in der Kulturhalle an.

In seinem letzten Bericht als Präsident erinnerte Ingenbleek an einige Veranstaltungen der vergangenen drei Jahre wie das Neujahrskonzert mit dem Johann-Strauß-Orchester Frankfurt 2020 in der Ederberglandhalle, die Pflanzungen von 25 Obstbäumen im Wildpark im Herbst 2020 und den 33. Geburtstag des Clubs am 22. Juni 2021. Der Kiwanis-Club Ederbergland war am 22. Juni 1988 gegründet worden.

Informationshütte eingeweiht

Weiter berichtete Ingenbleek über die Einweihung einer neuen Informationshütte im November 2021 im Wildpark („maßgeblich erstellt mit den Auszubildenden von Finger-Haus“) und an eine spontane Ukraine-Hilfe im März 2022. „Das war eine schöne Aktion. Daran waren auch unsere Damen maßgeblich beteiligt.“

„Es war eine lange Amtszeit. Es war viel Arbeit zu leisten. Wir haben es gut hinbekommen“, bedankte sich Robert Ingenbleek bei seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.  mjx

kiwanis-ederbergland.de

Auch interessant

Kommentare