Alkoholfahrt in Frankenberg: Drei Autos beschädigt, Führerschein weg

+

Unkonventionelles Fahrverhalten, quietschende Reifen und das Austesten physikalischer Grenzen führten am Samstagmorgen in Frankenberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Pkw beschädigt wurden.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, fiel einer Streife gegen 2.45 Uhr ein Audi im Stadtgebiet auf, der mit hoher Geschwindigkeit und abrupten Bremsmanövern auf sich aufmerksam machte.

Als die Beamten sich entschlossen, den Fahrer zu überprüfen, nahm das Unheil bereits seinen Lauf. In der Untergasse verlor der 27-Jährige die Gewalt über seinen Audi, er prallte gegen einen dort abgestellten Pkw und schob diesen auf einen Zweiten, in Höhe der Hausnummer 20 geparkten Wagen.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Ordnungshüter Alkoholgeruch in der Atemluft des Frankenbergers fest. Ein Schnelltest zeigte einen deutlich zu hohen Promillewert im Display an, sodass den Beamten nichts anderes übrig blieb, als eine Blutentnahme im Krankenhaus Frankenberg anzuordnen.

Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt und eine Anzeige gefertigt. Verletzte Personen waren nicht zu beklagen.

Insgesamt wird der Sachschaden auf 7000 Euro geschätzt. 

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.