200.000 Einzelteile

Alle Spurweiten und viel Zubehör beim Modelleisenbahnmarkt

Veranstalter: Hartmut Vincon aus Kirchhain inmitten von klassischem Blechspielzeug, das noch mit einem Uhrwerk aufgezogen wird. Auf den Tischen der Händler fanden sich alle Spurweiten und jede Menge Zubehör für den Modellbau. Foto: mjx

Frankenberg. Beim 20. Modelleisenbahnmarkt der Eisenbahnfreunde Kirchhain in der Ederberglandhale Frankenberg schlugen die Herzen der Kinder und vor allem der Väter höher.

Diesmal wurden rund 200 000 Einzelteile ausgestellt. Lokomotiven und Güterzüge in allen Größen, Signalanlagen und Modellautos, Fallerhäuschen und Gebirgslandschaften - alles natürlich nur Modelle.

Es konnte gekauft, verkauft und auch getauscht werden, die Auswahl war riesig. Auf den Tischen der Händler fanden sich alle Spurweiten und jede Menge Zubehör für den Modellbau.

Insgesamt boten 33 Aussteller aus der gesamten Region ihre Artikel an, für einen Tag wurde die Frankenberger Stadthalle zu einem Eldorado für alle, die sich für Modelleisenbahnen begeistern. Vor allem die gebrauchten Loks und Züge konnten zu höchst attraktiven Preisen gekauft werden.

Wie Organisator Hartmut Vincon die schwierigen Zeiten für Modelleisenbahnen kommentiert, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.