Ampel in Frankenberg steht nach Unfall seit Wochen schief

Frankenberg. Bei einem Unfall am 25. August war ein Auto gegen diese Ampel in Frankenberg an der Kreuzung zwischen Landratsamt und Modehaus Eitzenhöfer gefahren. Die Ampel wurde repariert, der Mast steht seitdem schief.

„Der Reparaturauftrag ist seit Wochen vergeben. Leider hat die Firma, die die Masten herstellt, aufgrund hoher Auftragslage Lieferschwierigkeiten“, teilte nun die Stadt auf Nachfrage mit. Sie gehe davon aus, dass die Installation der Spezialanfertigung in den nächsten Tagen erfolgt.

Nach dem Unfall am 25. August war eine 26 Jahre alte Frau aus Frankenberg zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sie war laut Polizei mit ihrem Renault Megane auf der Bottendorfer Straße in Richtung Eder unterwegs, als ihr auf der Kreuzung die Vorfahrt genommen wurde. Eine 24 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf aus Wohratal wollte zuvor von der Uferstraße nach links in die Bahnhofstraße einbiegen und übersah das entgegenkommende Fahrzeug. Bei dem Zusammenstoß wurde der Renault gegen die Ampelanlage gedrückt.

Die Fahrerin des VW Golf wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An beiden Autos und an der Ampel entstand nach Schätzung der Polizei ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.