Durchschnittsnote 1,6

Anlagenmechaniker Patrick Küthe ist einer der Besten in Hessen

Bilden seit 35 Jahren aus: Walter und Annegritt Scriba sind stolz auf ihren Auszubildenden. Patrick Küthe aus Löhlbach (Mitte) hat am Landesentscheid der Hessischen Handwerkskammern teilgenommen. Foto: Steber

Frankenberg/Löhlbach. Patrick Küthe aus Löhlbach gehört zu den drei besten Auszubildenden im Bereich Anlagenmechanik für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik in Hessen.

Der 20-Jährige hat sogar die Möglichkeit, Hessen beim Bundesentscheid zu vertreten. Walter Scriba bildet in seiner Firma seit 35 Jahren aus. „Wir haben alle zum Abschluss gebracht“, sagt er. Doch einen so erfolgreichen Auszubildenden wie Patrick Küthe hat auch er noch nicht erlebt.

Mit der Durchschnittsnote 1,6 hat der 20-jährige Löhlbacher seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik abgeschlossen. Dreieinhalb Jahre hat Küthe darauf hingearbeitet. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn durch den Abschluss hat Küthe sich für den Entscheid der Handwerkskammer in Kassel qualifiziert und diesen als Bester abgeschlossen.

Warum Patrick Küthe seine Berufung ausgerechnet in diesem Beruf findet und welche Ambitionen er noch hat, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Marco Steber

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.