Bahnhofsumfeld in Frankenberg fertiggestellt

+
Das Bahnhofsumfeld wurde neu gestaltet: Die Feierstunde zur Einweihung beginnt am Donnerstag, 11. Juni, 17 Uhr.

Ein gutes Jahr ist es her, da erfolgte der erste Spatenstich zur Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes in Frankenberg.

Mit der Fertigstellung der für das Jahr 2016 geplanten Umbau- und Modernisierungsarbeiten des Bahnhofsgebäudes verfügt Frankenberg schon bald über ein schmuckes Vorzeigeobjekt mitten im Herzen der Stadt. Die Einweihung des bereits fertiggestellten Bahnhofsumfeldes erfolgt am Donnerstag, 11. Juni, ab 17 Uhr mit einer Feierstunde und der offiziellen Freigabe des Geländes durch Bürgermeister Rüdiger Heß.

Park and Ride

Die Parkplätze im Park-and-Ride-Bereich sind seit Februar fertiggestellt und können von Reisenden genutzt werden. Dort kann man unbegrenzt und kostenlos parken. Anzufahren sind die 80 Parkplätze ausschließlich von der Friedrichstraße und der Berleburger Straße. Weitere Kurzzeitparkplätze sowie Standplätze für Taxis und Tanksäulen für Elektrofahrzeuge sind auf dem Bahnhofsvorplatz.

Für den Radverkehr steht in Verlängerung des Bahnhofsgebäudes eine überdachte Bike & Ride-Anlage zur Verfügung.

Angenehmes Ambiente

An den Treppenaufgängen zur Marburger Straße und zur Friedrichstraße zieren moderne Lampen den Weg zum Bahnhofsgelände. Ergänzend ermöglicht ein stufenloser Aufgang vom Rand der Platzfläche eine Verbindung zum Schieben von Fahrrädern und Kinderwagen. Zahlreiche Sitzbänke mit Blick zu den Gleisen sowie die Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern bieten Passanten die Möglichkeit, in einem angenehmen Ambiente entspannt zu verweilen. Zudem ist die Platzfläche in Richtung Süden von Sitzmauern begrenzt.

Zentraler Omnibusbahnhof

Aus den ehemaligen Bushaltestellen, die neben dem täglichen Personenverkehr auch zahlreich von Schülern der naheliegenden Schulen frequentiert werden, ist ein neuer Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) entstanden. Über den Platz verlaufen die fußläufigen Wegeverbindungen, die das Umsteigen zwischen verschiedenen Verkehrsarten ermöglichen. Ein barrierefreier Übergang zwischen Bahnsteig und ZOB gewährleistet Menschen mit Behinderung einen uneingeschränkten Zugang auf dem gesamten Gelände.

Download

pdf der Sonderseite Neu gestaltetes Bahnhofsumfeld in Frankenberg

4,1 Millionen Euro wurden in die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes investiert. Weitere 4,5 Millionen Euro sollen in die für 2016 geplante Modernisierung des über 100 Jahre alten und unter Denkmalschutz stehenden Bahnhofgebäudes fließen. Neben öffentlichen Toiletten, wird dann im ersten und zweiten Stock das Gesundheits-, Bildungs- und Familienzentrum sein neues Domizil erhalten.

Offiziell gefeiert wird die Fertigstellung des Bahnhofsumfeldes vom 11. bis 13. September, der Termin, an dem die Bahnstrecke Frankenberg-Korbach eröffnet wird. (zek)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.