Polizei warnt vor Trick mit Guthabenkarten

Betrug per Telefon: Frankenberger zahlte 900 Euro, um 39.500 zu gewinnen

Frankenberg. Ein 29-jähriger Mann aus Frankenberg ist Opfer einer Betrugsmasche geworden, die laut Polizei eigentlich nicht neu ist: Er sollte eine Gebühr bezahlen, um einen Bargeldgewinn zu erhalten.

Ein Unbekannter hatte dem Mann per Telefon den Gewinn von 39.500 Euro mitgeteilt. Für Zustellung und Transport des Bargeldes sollte er vorab eine Gebühr von 900 Euro über ein elektronisches Bezahlsystem mit Guthabenkarte zahlen, berichtete die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg.

Derartige Karten mit einem Zahlencode gebe es in Lebensmittelgeschäften, Tankstellen und weiteren Verkaufsstellen zu kaufen. In Erwartung des angekündigten Geldgewinns übermittelte der 29-Jährige die Zahlencodes an den Anrufer. Kurz darauf meldete sich der angebliche Abteilungsleiter des ersten Anrufers und bedauerte einen für den Frankenberger erfreulichen Fehler: Bei der Gewinnsumme handele es sich tatsächlich um 93.500 Euro. Diese höhere Gewinnsumm würde aber auch höhere Gebühren verursachen – nun 4450 Euro.

Nun doch misstrauisch geworden, wandte sich der Geschädigte an die Polizei in Frankenberg. Dort musste er erfahren, dass er offensichtlich einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen war.

„Das ist derzeit kein Einzelfall im Kreis. Es sind noch zwei weitere Anrufe der Polizei gemeldet worden“, berichtete Polizeisprecher Dirk Virnich. In den anderen beiden Fällen hätten die Angerufenen den Betrugsversuch aber rechtzeitig erkannt. 

Die Polizei gibt für solche Fälle folgende Tipps:

• Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie nichts gewonnen haben. 

• Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (0900, 0180 oder 0137). 

• Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon. 

• Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern oder ähnliches. 

• Fragen Sie den Anrufer nach Name, Adresse und Telefonnummer und der Art des Gewinnspiels.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.