Frau merkte sich Kennzeichen des Fahrers

Betrunken zu McDonald’s gefahren: Mitarbeiterin ruft Polizei

Frankenberg. Deutlich alkoholisiert ist ein 44 Jahre alter Mann mit seinem Wagen durch den Autoschalter des McDonald's-Restaurants in Frankenberg gefahren, um Essen zu bestellen.

Eine Mitarbeiterin informierte die Polizei, die dem Fahrer wenig später den Führerschein abnahm.

Als der 44-jährige Autofahrer am späten Sonntagabend gegen 23.10 Uhr in dem Schnellrestaurant in der Ruhrstraße seine bestellten Speisen in Empfang nahm, schlug der Mitarbeiterin am Drive-in-Schalter ein starker Alkoholgeruch entgegen, berichtete die Polizei. Die Frau merkte sich das Nummernschild des Wagens, der in Richtung Röddenau davonfuhr, und berichtete der Polizei von ihrer Beobachtung.

Über das Kennzeichen ermittelte die Polizei die Anschrift des Fahrzeughalters im Oberen Edertal. Zu Hause trafen die Beamten den alkoholisierten 44-Jährigen an, der dem Dienstgruppenleiter zufolge die Promillefahrt auch einräumte.

Daraufhin nahmen die Beamten den Mann mit zur Blutentnahme, leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein und stellten seinen Führerschein sicher. Einen Unfall habe der Autofahrer aber ersten Erkenntnissen zufolge nicht verursacht. (www.112-magazin.de)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.