1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Bezirkstierschau in Frankenberg: Kuh DM Dora ist Miss Pfingstmarkt

Erstellt:

Von: Frank Seumer

Kommentare

Die Miss Pfingstmarkt 2022, die schwarzbunte Kuh DM Dora, aus dem Stall von Michael Mütze in Geismar, wurde von Jochen Schulze vorgeführt und bekam von Bürgermeister Rüdiger Heß und Milchkönigin Anne I. die Siegerschärpe umgelegt.
Die Miss Pfingstmarkt 2022, die schwarzbunte Kuh DM Dora, aus dem Stall von Michael Mütze in Geismar, wurde von Jochen Schulze vorgeführt und bekam von Bürgermeister Rüdiger Heß und Milchkönigin Anne I. die Siegerschärpe umgelegt. © Frank Seumer

Zur Bezirkstierschau beim Frankenberger Pfingstmarkt am Samstagvormittag kamen tausende Besucher . Die schwarzbunte Kuh DM Dora von Michael Mütze aus Geismar gewann den Hauptpreis.

Frankenberg – Die fünfjährige schwarzbunte Kuh „DM Dora“ von Michael Mütze in Geismar ist Miss Pfingstmarkt 2022. Die Bezirkstierschau am Samstagvormittag war ein großer Publikumsmagnet. Kühe, Pferde, Esel, Schafe, Ziegen, Kaninchen und Geflügel lockten mehrere tausend Besucher auf das neu gestaltete Schaugelände der großen Wehrweide.

Bürgermeister Rüdiger Heß und die hessische Milchkönigin Anne I. verliehen nach der Bewertung der Tiere die Ehrenpreise.

Eine weitere Siegerschärpe ging an die Zuchtgemeinschaft Grede für die Sieger-stute „Nele“ bei den Deutschen Reitponys. Eine silberne Preismünze des Landesbetriebs Landwirtschaft nahmen Lothar und Stefan Christ aus Grüsen für die beste Betriebssammlung Deutsche Holsteins schwarzbunt entgegen.

Preismünzen in Bronze gingen an Oliver Jäger aus Bockendorf für die Siegerkuh mittel bei den Rotbunten und Michael Mütze für die Siegerkuh jung bei den Schwarzbunten. Über eine silberne Preismünze des Bundesverbandes Rind und Schwein freuten sich Judith Garthe, Karl-Heinz und Jannik Metz aus Ellershausen. Die Auszeichnung in Bronze ging an Reinhard, Claudia und Marcel Löwer aus Herbelhausen.

Die Wanderpokale für die besten Euterkühe nahmen Olaf Fackiner aus Dainrode und Judith Garthe, Karl-Heinz und Jannik Metz entgegen. Ein Pokal für die beste Jersey-Kuh ging an Michael Mütze.

Luisa Schäfer aus Laisa und Hannah Hauptführer aus Ellershausen freuten sich über Pokale beim Jungzüchter-Vorführwettbewerb. Felix Groll aus Allendorf/Eder und Anneke Landau aus Röddenau gewannen die Siegerpokale beim Kälbervorführwettbewerb.

Rica Homrighausen aus Neuludwigsdorf und Wolfgang Henseling aus Wollmar wurden für ihre Ziegen sowie Clara Henseling und Clara Kann für ihre Vorführleistungen mit Pokalen ausgezeichnet.

Harald Battefeld aus Wiesenfeld sowie Bernd und Moritz Schlichterle aus Ernsthausen nahmen Pokale für Fleischrinder entgegen.

Bei den Schafen freuten sich Matthias Bauch aus Allendorf/Hardtberg, die Zuchtgemeinschaft Möller/Bock aus Willersdorf und Ulrich Drews aus Neukirchen über Pokale.

Die höchsten Auszeichnungen für Pferde gingen an Horst Briel aus Eifa, die Zuchtgemeinschaft Grede in Frankenberg und Julia Schneider aus Gemünden für die beste Vorführleistung.

Schauleiterin Thea Ebinger vom Landesbetrieb Landwirtschaft freute sich über das hohe Niveau und die professionelle Vorbereitung der Tiere. Bei der Tierschau waren vier Kühe vertreten, die bisher über 100 000 Liter Milch gegeben haben.

Bürgermeister Rüdiger Heß zeigte sich überwältigt von der großen Besucherresonanz: „Pfingstmarkt 2022– das gesellschaftliche Leben beginnt wieder“. Zu den Gästen gehörten auch die Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Daniela Sommer, Kreistagsvorsitzender Rainer Hesse und Kreisbeigeordneter Fritz Schäfer.

Auch interessant

Kommentare