Bürgermeister Heß will Landesgartenschau in Frankenberg

Frankenberg. Bürgermeister Rüdiger Heß will die Landesgartenschau nach Frankenberg holen. Diese Idee äußerte er erstmals in der Herbstversammlung der Frankenberger Kaufleute.

Bei der Realisierung dieses Wunsches müssten aber alle an einem Strang ziehen: Verwaltung, Politik und Kaufleute. In eine Landesgartenschau könnten Teichgelände (Foto), Burgberg und Große Wehrweide einbezogen werden, konkretisierte Heß seine Pläne bereits.

„Was bekommen wir dann für eine Aufenthaltsqualität in Frankenberg, was bekommen wir dann an Fördergeldern“, sagte der Bürgermeister zu den Vorteilen. An den Plänen müsse weitergearbeitet werden, forderte Heß auf: „Wir wollen ein grünes Band vom Rathaus bis zum Teichgelände und bis zum Bahnhof.“

In diesem Zusammenhang kündigte Heß bereits an, in zwei Jahren erneut zur Bürgermeisterwahl anzutreten. Ende Februar 2016 wird er 60 Jahre alt. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.