1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Burgwaldnarren freuen sich auf die neue Karnevalssession

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Fliegen für den Elferrat sind gebunden, die Narrenkappen sitzen: Im kommenden Februar wollen die Burgwaldnarren nach den Einschränkungen der beiden vorausgegangenen Corona-Jahre mal wieder wie gewohnt Karneval feiern. Links Sizungspräsident  Oliver Löw, rechts der neue Vorsitzende Michael Bossert.
Die Fliegen für den Elferrat sind gebunden, die Narrenkappen sitzen: Im kommenden Februar wollen die Burgwaldnarren nach den Einschränkungen der beiden vorausgegangenen Corona-Jahre mal wieder wie gewohnt Karneval feiern. Links Sizungspräsident Oliver Löw, rechts der neue Vorsitzende Michael Bossert. © Meiser, Gerhard

Unter dem Motto „Alles bleibt anders“ starten die Burgwaldnarren in die neue Faschingssaison. In der Jahreshauptversammlung stellten sie ihr Programm vor.

Frankenberg/Burgwald – Der traditionelle Karnevalsabend mit Büttenreden, Sketchen, Tanz und Musik im Dorfgemeinschaftshaus Burgwald soll am Samstag, 11. Februar, stattfinden. Der Kinderkarneval ist für Sonntag, 19. Februar, im DGH Burgwald geplant. Die klassische Prunksitzung mit Elferrat soll am 18. Februar in der Ederberglandhalle Frankenberg über die Bühne gehen. Der Kartenvorverkauf soll Anfang Dezember starten, der genaue Termin ist noch nicht bekannt.

Wird die Sanierung der Ederberglandhalle wider Erwarten im Februar noch nicht abgeschlossen sein, zieht die dort geplante Prunksitzung ebenfalls ins DGH Burgwald um und ein Bus-Shuttle-Service wird organisiert.

Sie leiten jetzt durch die Karnevalssession: Der neu gewählte Vorstand der Burgwaldnarren mit ihrem Vorsitzenden Michael Bossert (4. von rechts). Hinten (4. von links) der bisherige Vorsitzende Oliver Löw, der Sitzungspräsident bleibt.
Sie leiten jetzt durch die Karnevalssession: Der neu gewählte Vorstand der Burgwaldnarren mit ihrem Vorsitzenden Michael Bossert (4. von rechts). Hinten (4. von links) der bisherige Vorsitzende Oliver Löw, der Sitzungspräsident bleibt. © Andrea Scholl

Auch für den Fall, dass die Corona-Auflagen verschärft werden sollten, haben die Burgwaldnarren Vorsorge getroffen. Dann verlegen sie ihre Bühne auf die Ladefläche zweier Lkw und treten an verschiedenen Orten im Freien mit ihrem Programm auf – so wie sie es im kleineren Rahmen bereits in diesem Jahr praktiziert hatten. Wie berichtet, fuhr unter Führung des Männerballetts Ederelfen ein Lkw im Februar 25 Stationen an, an denen ein kurzes Programm gezeigt wurde.

Dabei wurden Spenden von den Zuschauern am Straßenrand gesammelt. Sage und schreibe 8888 Euro kamen zusammen, schilderte der scheidende Vorsitzende Löw in seinem Jahresbericht. Der Karnevalsverein hat die Spende an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder in Marburg übergeben. Die Freude sei groß gewesen, weil die Initiative aufgrund von Corona einen erheblichen Spendenrückgang erfahren habe, berichtete Löw.

Eine weitere Vereinsaktion in diesem Jahr waren der Kinderkarneval to go, bei dem Tüten mit Süßigkeiten an verkleidete Kinder ausgegeben wurden, und ein Familientag im Oktober.

Löw bleibt Sitzungspräsident

Bei den Neuwahlen wurde der Vorstand erweitert, um die Vorstandsmitglieder zu entlasten. Es wurden acht Beisitzer gewählt. Oliver Löw, der von 2002 bis 2022, also 20 Jahre lang Vorsitzender und Sitzungspräsident gleichzeitig war, übergab den Vorsitz an Michael Bossert. Sein Amt als Sitzungspräsident, das der 55-Jährige bereits seit 1991 bekleidet, wird er aber weiter ausüben.

Weitere Tagesordnungspunkte waren die Änderung der Satzung, die um Regularien und Datenschutzbestimmungen erweitert und einstimmig beschlossen wurde. Ziel soll es sein, die Perspektive einer Gemeinnützigkeit zu prüfen, um dann gegebenenfalls auch Spendenquittungen ausstellen zu dürfen. Zur Außendarstellung des Vereins wurde ein Polo-Shirt mit Logo vorgestellt, das auch als T-Shirt erhältlich ist und demnächst beim Vorstand erworben werden kann.

Tanztrainerin wird noch gesucht

Gesucht wird noch eine Tanzleiterin für die Showtanzgruppe „Zappolinas“, eine Gruppe mit Mädchen von 12 bis 16 Jahren. Interessenten können sich unter Tel. 01512/1346 284 melden. Die bestehenden Showtanzgruppen, die zum Teil bereits für die Auftritte an Karneval üben, sind Wild Flames, Floating Feet, Ederelfen und Ederstrolche sowie die Garde. (Von Andrea Scholl)

Auch interessant

Kommentare