Sketche, Tänze und Umzug

Dodenhausen und die Bunstruth feiern Karneval – eine Programmübersicht

+
Der Startschuss der Faschingssaison fällt am 8. Februar in Herbelhausen. Bei allen Veranstaltungen feiern, wie unser Foto zeigt, die bunt kostümierten Narren und eine Vielzahl von Programmpunkten werden die Abende füllen. 

Bunstruth/Dodenhausen – Die Karnevalssaison nähert sich ihrem Höhepunkt. In der Bunstruth und in Dodenhausen laufen die Vorbereitungen für die närrischen Veranstaltungen auf Hochtouren. Hier ein Überblick über das geplante Programm:

Herbelhausen

Den Startschuss zum närrischen Treiben geben die Herbelhäuser Narren am Samstag, 8. Februar, im Schützenhaus des kleinen Gemündener Stadtteils. Ab 20.11 Uhr stehen Auftritte von Tanzgruppen aus der Region und Sketche auf dem Programm im Dorfgemeinschaftshaus.

Dodenhausen

Ebenfalls für Samstag, 8. Februar, laden die Karnevalisten des Vereins „Lustiges Durcheinander Dodenhausen“ zu einem abendfüllenden Programm mit Sketschen, Büttenreden und Tanzvorführungen ein. Um 20 Uhr beginnt das Vergnügen in der Alte Schule des Ortes. Es wird wohl eine Abschiedsvorstellung sein. Denn es findet sich kein neuer Vorstand mehr für den Karnevalsverein.

Sehlen

Die faschingsbegeisterten Mitglieder des Karnevalsvereins Bunstruth (KVB) in Sehlen treten eine Woche später auf die Bühne. Der Verein lädt für Samstag, 15. Februar, ab 20.11 Uhr zu einem bunten Faschingstreiben in das örtliche Dorfgemeinschafthaus ein. Das närrische Motto in diesem Jahr lautet „Schuh des Manitu“.

Schiffelbach

Am Samstag, 22. Februar, laden die Schiffelbacher Brandschützer ab 20.11 Uhr zu ihrem Karneval ein – mit Tanz und buntem Programm im Dorfgemeinschaftshaus.

Gemünden

Die tollen Tage in Gemünden beginnen am Donnerstag, 20. Februar, um 20.11 Uhr mit der Weiberfastnacht im Hessischen Hof. Nur Frauen haben Zutritt.

Am Sonntag, 23. Februar, um 14.11 Uhr geht es in der Sport- und Kulturhalle Gemünden mit dem Kinderkarneval weiter – mit Spielen, Tanzdarbietungen, Prämierungen und bunten Kostümen.

Am 24. Februar folgt der Rosenmontagsball, der um 20.11 Uhr in der Sport- und Kulturhalle beginnt. Das Programm steht unter dem Motto „Die goldenen 20er-Jahre“. Dabei sind wieder alle karnevalistischen Gruppen der Stadt einschließlich ihrer Stadtteile sowie Gruppen aus der Nachbargemeinde Wohratal vertreten.

Am Dienstag, 25. Februar, dem Faschingsdienstag, folgt um 13 Uhr die traditionelle Erstürmung des Gemündener Rathauses. Gegen 14 Uhr schlängelt sich dann der Faschingsumzug durch den Steinweg. Mitmachen lohnt sich, denn die besten Gruppen werden prämiert.

Nach dem Umzug findet in der Sport- und Kulturhalle der Kehraus statt. Ab 15 spielt dort die Unterhaltungskapelle „Total Versackt“. Mit der Karnevaldisko ab zirka 18 Uhr werden dann die letzten Stunden der tollen Tage in Gemünden eingeläutet.

Von Jutta Ochs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.