Dorferneuerung Geismar/Dörnholzhausen: Saalenweg ausgebaut, DGH-Außenanlagen gestaltet

Dorferneuerung: In Geismar ist zum Wochenanfang der neu gestaltete Saalenweg seiner Bestimmung übergeben. Gleichzeitig wurde auch das neue Umfeld des Dorfgemeinschaftshauses mit neuer Terrasse und neuer Verkaufshütte eingeweiht. Es ist das erste öffentliche Projekt der Dorferneuerung Geismar/Dörnholzhausen. Foto: mjx

Geismar. Für die 950 Einwohner des Frankenberger Stadtteils Geismar ist wenige Tage vor Weihnachten ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. In Anwesenheit von Kommunalpolitikern und Vertretern der ausführenden Firmen wurde das erste öffentliche Bauprojekt der Dorferneuerung Geismar/Dörnholzhausen seiner Bestimmung übergeben.

Innerhalb von knapp fünf Monaten Bauzeit wurde in Geismar der Saalenweg ausgebaut und die Außenanlagen des Dorfgemeinschaftshauses neu gestaltet. Zum Abschluss der Bauarbeiten war zum Wochenbeginn ein verkehrsberuhigter Teil des Saalenwegs noch als „Spielstraße“ ausgeschildert worden.

Die Kosten der Baumaßnahme im Zuge der Dorferneuerung bezifferte Bürgermeister Rüdiger Heß mit 225 000 Euro – dafür habe es vom Land eine Förderung von 169 000 Euro gegeben. Zudem seien noch 40 000 Euro in die Straßenunterhaltung geflossen.

Welchen Stellenwert das Projekt im dörflichen Leben hat, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.