Ederbergland Touristik: Silvia Henk ist ab November neue Geschäftsführerin

Ab November leitet sie Ederbergland Touristik in Frankenberg: Silvia Henk neben Bürgermeiste Rüdiger Heß. Die gebürtige Frankenbergerin hat sich unter etwa 35 Bewerbungen durchgesetzt. Foto: Linke

Frankenberg. Zwölf Jahre ist sie um die Welt gereist, hat als Reiseleitung auf den Malediven, auf Kreta und Lanzarote gearbeitet. Mit 21 hat die Frankenbergerin Slivia Henk ihre Heimat verlassen, mit 33 Jahren ist sie zurück: Ab November übernimmt sie den Posten als Geschäftsführerin der Ederbergland Touristik in Frankenberg.

„Mit Frau Henk bekommen wir die ganze Welt nach Frankenberg“, sagte Bürgermeister Rüdiger Heß bei der Bekanntgabe. Damit meint er die langjährige Erfahrung, die Henk als Reiseleitung an Land, aber auch zu See auf der ganzen Welt gesammelt hat. „Als ich mit 20 Jahren mit meiner Ausbildung zur Industriekauffrau fertig war, dachte ich mir: Das kann es nicht gewesen sein“, erklärt Henk ihre Entscheidung, nicht in ihrem erlernten Beruf als Industriekauffrau zu arbeiten.

Sie hat sich bei dem Reiseunternehmen TUI beworben und prompt einen Job als Reiseleitung bekommen. „Das war voll mein Ding“, erzählt die heute 35-Jährige. „Ich wusste jedoch von Anfang an, dass ich irgendwann in meine Heimat zurückkommen wollte.“

Von Miriam Linke 

Was Silvia Henk während Ihrer Zeit auf See erlebt hat und wie sie zurück nach Frankenberg gekommen ist lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.