Humorvolle Spiele

Abiturienten der Frankenberger Edertalschule verabschieden sich mit Abistreich

+
Zahlreiche Klassen kamen auf den Schulhof und feuerten die Lehrer Daniel Herbrich und Marian Junglaß beim Tauchen in den Luftballons an.

Frankenberg. Noch vor wenigen Wochen saßen sie grübelnd vor ihren Abiturklausuren. Am Mittwoch gab es dann aber für die Abiturienten der Frankenberger Edertalschule kein Halten mehr.

Mit dem Abistreich verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang von der Schule.

Unter dem Motto „Schlag den Lehrer“ forderten die Abgänger ihre Lehrer auf dem Schulhof heraus. Nach anfänglichem Zögern wagten sich auch diese aus der Deckung und traten unter Applaus der vor allem jungen Zuschauer in verschiedenen Duellen gegen ihre Schüler an. So hieß es etwa beim Flachwitz-Duell, wer zuerst lacht, verliert. Beim Lehrer-Schüler-Quiz mussten die Lehrer ihr Wissen in unterschiedlichen Kategorien beweisen, und beim Bierflaschen-Rennen auf der Laufbahn gab es laute Anfeuerungsrufe von den Mitschülern, die den Schulhof zu einer Art großen Spielwiese umfunktioniert hatten.

Schließlich durfte bei strahlendem Sonnenschein auch ein Bad in einem mit Luftballons gefüllten Pool nicht fehlen, bei dem die Lehrer – ausgerüstet mit Taucherbrillen – nach Quietscheentchen und Stofftieren suchen mussten.

„Wir sind richtig zufrieden mit unserem Abi-Streich. Alles hat super funktioniert“, resümiert Abiturient Wines Wick. Weil die Schulleitung auch in diesem Jahr das Herumspritzen von Wasser verboten hatte, überlegten sich die Abiturienten kurzerhand etwas anderes.

Bad in buntem Farbpulver

Mit einem großen Bad in buntem Farbpulver feierten sie ihren Schulabschluss und verwandelten dabei so manches weiße T-Shirt in ein buntes Kunstwerk. „Viele Monate lernen sind endlich vorbei. Jetzt wird gefeiert“, hieß es dabei überall auf dem Schulhof.

Bevor am Freitag die offizielle Zeugnisübergabe in der Kulturhalle und am Samstag der Abiball in der Battenberger Festhalle stattfindet, stand dann noch wie in jedem Jahr das Fußballspiel zwischen den Abiturienten und ihren Lehrern auf dem Programm. Auch hier gab es für die Schüler Grund zu feiern. Sie entschieden das Spiel mit 4:0 für sich.

Und so verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang zwar mit einem letzten Triumph, aber sicher auch mit etwas Wehmut von der Edertalschule: „Vielen Dank an alle Schüler und Lehrer – das war große Klasse!“.

Von Phil Röse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.