Lockerungen des Lockdowns werden sehnlichst erwartet

Einzelhandel steht in den Startlöchern

Kinder spielen auf der Straße mit großen Seifenblasen, ringsum stehen schaulustige Passanten und Eltern.
+
Ausgefallen: Als wahre Publikumsmagneten erweisen sich für gewöhnlich verkaufsoffene Sonntage mit ihren Rahmenprogrammen. Aber auch diese durften im vergangenen Jahr nicht stattfinden.

Der lange Lockdown zerrt an den Nerven aller Beteiligten. Gerade wurde eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 28. März beschlossen. Während es für die einen jedoch „nur“ umständlich ist, nicht spontan einkaufen zu können, ist es für die anderen existenzbedrohend. Dennoch sind sich die Unternehmen einig: Wir sind – so gut es nur geht – für unsere Kunden da.

Langsam – für viele zu langsam – kehrt ein wenig Normalität in unser Leben zurück. Vom kommenden Montag an sind wieder private Treffen des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt möglich, jedoch beschränkt auf maximal fünf Personen. In Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 neuen Infektionen pro Woche - wozu der Landkreis Kassel derzeit zählt – können es auch Treffen des eigenen Haushaltes mit zwei weiteren Haushalten mit zusammen maximal zehn Personen sein. Dazu kommen Kinder unter 14 Jahren.

Doch so wichtig die privaten Kontakte sind, auch die Öffnung von den Geschäften wird herbeigesehnt. Sowohl von den Kunden, aber vor allem von den Unternehmen, von denen viele um ihre Existenz bangen.

Zuerst waren es die Frisöre, die wieder öffnen durften, dann Blumengeschäfte und Gartenfachmärkte. Nun dürfen sich auch noch die Buchläden über die neue Regelung freuen. Auch Fahr- und Flugschulen können den Betrieb unter Auflagen wieder aufnehmen.

Voraussetzungen bei allen sind die Umsetzung von Hygienekonzepten und eine Kundenbegrenzung.

Doch alle anderen müssen weiter auf den direkten, persönlichen Kundenkontakt weitgehend verzichten und stattdessen auf alternative Lösungen zurückgreifen.

Unsere Angebote

Anzeige Wir sind für Sie da
WirSindFuerSieDa_3002032278_1.jpg © hna.de
Anzeige Wir sind für Sie da
WirSindFuerSieDa_3002032278_1.jpg © hna.de
Anzeige Wir sind für Sie da
WirSindFuerSieDa_3002032278_1.jpg © hna.de
Anzeige Wir sind für Sie da
WirSindFuerSieDa_3002032278_1.jpg © hna.de
Anzeige Wir sind für Sie da
WirSindFuerSieDa_3002032278_1.jpg © hna.de

Einige Restaurants bieten an, vorgekochte Menüs zu erstehen, die man leicht daheim erwärmen kann. Selbstverständlich sind auch Gerichte von der Karte zum Mitnehmen und sofort genießen verfügbar.

Textil- und Schuhgeschäfte laden zum Schaufenstershoppen ein, stellen gerne eine Auswahl für ihre Kunden zusammen, die an der Ladentür abgeholt werden können. Sie bieten – wie andere Unternehmen auch –die Möglichkeit, dass man telefonisch oder online Waren bestellt und abholt.

Möbelgeschäfte bieten zum Beispiel im Küchenverkauf eine Beratung bei den Kunden daheim an und Baumärkte laden zu „Click & Collect“ ein.

Unternehmen, die der Gesundheitsbranche angehören, dürfen bereits jetzt, ebenso wie Handwerker, für ihre Kunden direkt und persönlich da sein. Das gilt auch für die Autowerkstätten, wo schon bald Termine zum Wechsel auf die Sommerreifen vereinbart werden können.

In Hessen hofft man auf die neue Regelung „Click & Meet“, die den Einzelhandel entlasten soll. Nach einem vorher vereinbarten Termin dürfen sich dann Kunden für eine begrenzte Zeit und unter Einhaltung entsprechender Schutzmaßnahmen im Laden aufhalten. Zu den Schutzmaßnahmen zählen dann nicht nur die Hygienemaßnahmen, sondern auch die Aufnahme der Kontaktdaten der Kunden.

Während für die Kunden damit der Einkauf wieder leichter und vor allem angenehmer wird, eine direkte Beratung durch die Fachverkäufer problemlos möglich ist und die Auswahl unmittelbar vor Ort erfolgen kann, bedeutet das für die Unternehmen den hoffnungsvollen Schritt in die richtige Richtung.  zgi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.