Familiäre Atmosphäre beim Treffen der Viessmann-Wintersport-Asse mit Fans

Biathleten unter sich: (v.l.) Karolin Horchler aus Stormbruch, Jugendweltmeisterin (Staffel) Annika Knoll und Steffen Bartscher, 2-facher Sprint- und Einzel-Juniorenweltmeister aus Winterberg. Foto: Dreier

Frankenberg. Wann hat man die Gelegenheit, echte Topstars des Sports hautnah zu erleben und von ihnen ein Autogramm zu ergattern? Am Freitag war solch eine Gelegenheit, als die Viessmann-Wintersportler vor dem Hotel Zur Sonne in Frankenberg zur Autogrammstunde baten.

Locker, in orangen Viessmann-Shirts und darunter Freizeitkleidung standen die Wintersportler in kleinen Gruppen an Tischen und schrieben fleißig Autogramme. „Die sind noch bodenständig, sie lassen noch Nähe zu“, sagte Axel Schauss. Der Mann aus Monsheim bei Stuttgart ist seit 25 Jahren Viessmann-Kunde.

Die Atmosphäre ist familiär, die Fans, ob jung oder alt, plaudern mit den Sportlerinnen und Sportlern. Besonders beliebt auch ein Foto mit den Stars. Auch den Sportlern macht das von der Firma Viessmann seinen Vorzeigeathleten großzügig ermöglichte Tète-à-Tète mit ihren Anhängern sichtlich Spaß. Zum dritten Mal bei diesem Wochenende dabei ist Karolin Horchler aus Stormbruch. Die für den WSV Clausthal-Zellerfeld startende Biathletin hat mit ihrer Trainingsgruppe das Trainingslager in Ruhpolding unterbrochen.

Wintersport-Stars hautnah: Autogrammstunde in Frankenberg

Was Karolin Horchler zum Treffen mit den Fans sagt, lesen Sie in unserer Wochenend-Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.