Fußball-Gruppenliga

FCE-Reserve enttäuscht beim 2:5 gegen Langenaubach

In Schräglage: Samir Shala (FC Ederbergland II ) kommt im Duell mit Sven Hinkel (Langenaubach) zu Fall. Foto: Kaliske

Allendorf. Fußball-Gruppenligist FC Ederbergland II macht im Kampf gegen den Abstieg keinen Boden gut. Gegen den SSV Langenaubach unterlagen die Kombinierten mit 2:5 (0:2).

Der Aufstiegsanwärter aus dem Haigerer Ortsteil agierte über weite Strecken im Stile einer Spitzenmannschaft. Die Gäste wirkten auf dem gut bespielbaren Rasenplatz ballsicherer, aber auch zweikampfstärker. Der FCE II besaß im ersten Akt keine zwingende Chance. Gelangte das Spielgerät in die Nähe des SSV-Strafraums, dann präsentierten sich die beiden Ederbergländer Angreifer Manuel Todt und Carlos Arsenio oft zu wenig mannschaftsdienlich.

„Das war zu wenig an Gegenwehr. Wie wir uns präsentierten war enttäuschend. Einen Punkt hatten wir uns schon ausgerechnet“, klagte Marco D'Ambrosio, Trainer des FCE II.

Die Torfolge: 0:1 Meyer (9.), 0:2 Thomas (24.), 0:3 Schneider (48.), 0:4 Hinkel (57.), 0:5 Schneider (60.), 1:5 Meyer (64., FE), 2:5 Meyer (89.).

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen. 

Von Ralf Feuring

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.