Flair, Genuss und Vielfalt

+
Großer Andrang: Die Messe findet immer wieder eine riesige Besucherresonanz. Vor zwei Jahren kamen mehr als 5000 Gäste.

bauen, wohnen, leben“ –unter diesem Motto findet an diesem Samstag und Sonntag, 25. und 26. März, in der Ederberglandhalle in Frankenberg die nun schon 14. Auflage der Messe rund um die schönen Dinge der Welt statt.

Download

pdf der Sonderseite Messe bauen, wohnen, leben 2017

Für die in den vergangenen Jahren mit mehreren tausend Besuchern immer sehr gut besuchte Messe haben diesmal 15 Aussteller gebucht – alle ausschließlich aus der Region: von „A“ wie „Alles ums Rad“ mit der jahrelangen Erfahrung von Alexander Fiedler, über „F“ wie „FingerHaus“ mit seinem neuen Hausprogramm und „H“ wie Henkel Heimdecor mit seinem kompletten Raumgestaltungsservice, bis „T“ wie Tandeco von Tanja Schiemann aus dem Einkaufszentrum in Battenfeld. Geöffnet ist die Messe am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr, der Eintritt und auch das Parken auf dem Parkplatz der Ederberglandhalle sind frei.

Heimische Unternehmen präsentieren sich

Unmittelbar nach den ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr und nach dem Beginn des kalendarischen Frühlings werden sich die Aussteller an diesem Wochenende von ihrer schönsten und besten Seite zeigen – unter anderem mit den neuesten Trends aus der Fahrradbranche, mit modernen Lampen und Leuchten, mit wetterfesten Gartenmöbeln und Grillgeräten oder mit aktuellen Fensterdekorationen. Den Besuchern der Messe werden unter anderem unzählige Accessoires, Dekoratives für Terrasse und Garten, Mode, Schmuck, Bilder und natürlich viel Gartenfloristik präsentiert, wie am Samstag und Sonntag von dem Green Team Dommelmühle.

Die Messe soll wieder eine Plattform und ein Schaufenster sein, um die Angebote und die Leistungsfähigkeit der heimischen Unternehmen zu dokumentieren. Die Produkte, Leistungen und Neuigkeiten der einzelnen Aussteller stehen im Vordergrund. Die Messe lässt kein Thema aus, das Bauinteressenten, Renovierer oder alle, die schöner wohnen oder leben möchten, interessieren könnte.

Festival der Sinne

Für die Messe wurden auch diesmal wieder die bewährten Aussteller aus der Region gewonnen – bauen, wohnen, leben verspricht für die Besucher daher erneut ein echtes Festival der Sinne zu werden: „Es gibt jede Menge zu entdecken – und natürlich auch schöne Stücke zu kaufen“, versprechen die Veranstalter und Aussteller.

Erstmals dabei ist auch die Stadt Frankenberg. Sie hat Themen wie Nachhaltigkeit und energetische Gebäudesanierung im Programm.

Die Messe wird wieder eine facettenreiche Veranstaltung mit einem breiten kulinarischen Programm werden: Die Landfrauen des Landfrauenvereins Frankenberg backen frische Waffeln und bieten diese im Messecafé an, für das Messecatering ist Franjo Maric mit seinem Team vom Mediteran verantwortlich. Natürlich fehlt auch die obligatorische Bratwurst nicht - die wird im Außenbereich der Ederberglandhalle angeboten. Punkto Außenbereich: Am Samstag und Sonntag soll es nach Auskunft der Wetterfrösche sonnig und warm werden. Gerade bei dem schönen Wetter lohnt sich ein Besuch der Messe – denn sie ist für die ganze Familie gleichermaßen interessant.

Auf dem großzügigen Gelände der Ederberglandhalle ist reichlich Platz für Besucher und Aussteller. Stress und Gedränge sind dort unbekannte Worte. Schauen und bummeln in der Ederberglandhalle und an der frischen Luft im Außenbereich – das ist die Messe „bauen, wohnen, leben 2017“ – mit einem vielfältigen und qualitativ hochwertigen Angebot im Trend der Zeit.

Seit Jahren erfolgreich

Flair und Genuss, Vielfalt und Vielseitigkeit – das bietet die seit Jahren in Frankenberg höchst erfolgreiche Messe. Immer wieder kommen mehrere tausend Besucher, um Stunden der Muse zu genießen, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und immer wieder Neues zu entdecken, sich inspirieren zu lassen, wie Garten oder Terrasse zu verschönern sind.

„Dieser Besuch hat sich wieder gelohnt“, sagen die Gäste der Messe immer wieder. „Im Internet kaufe ich solche Dinge nicht. Und wo sonst erhält man so stilvolle Dinge wie bei diesen Ausstellern“, heißt es immer wieder von den Besuchern: „Bei der Messe in Frankenberg kann man so richtig die Seele baumeln lassen.“ (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.