1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Förderverein der Frankenberger Friedrich-Trost-Schule stiftete 40 Tablets

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Karl-Hermann Völker

Kommentare

Selbstständiges, selbstgesteuertes Lernen ist in der Berufsorientierungs-Klasse BO1 der Friedrich-Trost-Schule mit 13 Schülerinnen und Schülern jetzt auch mit digitalen Medien möglich. Doris Koch (links), Vorsitzende des Fördervereins, der der Schule 40 Tablets gestiftet hat, ließ sich von den Jugendlichen erste Erfahrungen berichten.
Selbstständiges, selbstgesteuertes Lernen ist in der Berufsorientierungs-Klasse BO1 der Friedrich-Trost-Schule mit 13 Schülerinnen und Schülern jetzt auch mit digitalen Medien möglich. Doris Koch (links), Vorsitzende des Fördervereins, der der Schule 40 Tablets gestiftet hat, ließ sich von den Jugendlichen erste Erfahrungen berichten. © Karl-Hermann Völker

Der Verein Freunde der Friedrich-Trost-Schule in Frankenberg hat der Schule 40 Tablets im Wert von insgesamt 25 000 Euro gespendet.

Frankenberg – Für die Friedrich-Trost-Schule in Frankenberg ist es ein weiterer, großer Schritt im Bereich des digitalen Lernens: Für rund 25 000 Euro stellte jetzt der Verein Freunde der Friedrich-Trost-Schule 40 Tablets zur Verfügung.

„Das sind zwei Klassensätze, mit der angesichts der Gruppengröße sogar drei Klassen ausgerüstet werden können“, freute sich Doris Koch (Fronhausen), Vorsitzende des Fördervereins, als sie ein paar Tage später den Schülerinnen und Schülern der Klassese BO 1 (Berufsorientierungs-Stufe) während des Unterrichts einen ersten Besuch abstattete.

Sie traf auf eine konzentriert arbeitende Lerngruppe, untereinander vernetzt, die begeistert über erste Erfahrungen berichtete. Lernvideos, Schreibprogramme, Geometrie-Darstellungen, Rechentrainer und Kommunikations-Apps haben sie inzwischen erprobt. „Sogar ein origineller Stop-Motion-Film zum Schuljubiläum 50 Jahre Friedrich-Trost-Schule ist in den letzten Tagen entstanden und muss jetzt noch vertont werden“, sagt Julia Hennemann, Klassenlehrerin und IT-Beauftragte der Schule.

„Wir bedanken uns für diese Riesenhilfe vom Förderverein“, meinte Rektorin Kathrin Schäfer. Sie verwies auf die bereits gut funktionierende WLAN-Ausstattung ihrer Förderschule mit dem besonderen Schwerpunkt Lernen. Die Firma Viessmann habe auch zwei WLAN-fähige Beamer gestiftet, die auch toll funktionierten, aber auf traditionellen Projektions-Leinwänden. „Wir behelfen uns damit so lange, bis wir auch digitale Projektionsflächen einsetzen können, die uns der Schulträger leider erst für 2024 zugesagt hat“, bedauert Julia Hennemann. Hier sei der Förderverein ganz einfach Vorreiter.

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Friedrich-Trost-Schule wenige Tage zuvor in Battenfeld konnte Doris Koch in ihrem Rechenschaftsbericht nicht nur auf die Anschaffung der 40 Tablets, sondern auch auf vielfältige andere, kleinere Formen der finanziellen Unterstützung und praktischen Hilfe hinweisen: Lese-Gutscheine für den Vorlese-Wettbewerb, wegen Corona mit Audio-Aufnahmen, die Mitwirkung beim erstmaligen Mathematik-Tag auf dem Schulhof, bei der Schulentlassung und Feier zur Einschulung. Auch bei einem großen Frühstück am langen Tisch zum 50. Geburtstag der Friedrich-Trost-Schule mit anschließenden Spielen auf dem Schulhof wirkte der Förderverein mit.

Nach dem Finanzbericht von Tanja Heimermann wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Die Mitglieder des Fördervereins bestätigten bei den Neuwahlen für drei Jahre Doris Koch (Vorsitzende), Katja Möller (Stellvertreterin), Tanja Heimermann (Schatzmeisterin), Ute Simshäuser-Höhl (Schriftführerin), Birgit Blum-Stolle, Natascha Ludwig und Kathrin Schäfer (Beisitzerin). Kassenprüferinnen wurden Monika Geißel und Erika Klem.

Vor ihrer Jahreshauptversammlung hatte Axel Marburg den Mitgliedern bei einem Ortsrundgang das historische Battenfeld nahegebracht. Anschließend versammelten sie sich im „Caféchen Lockenkopf am Kaffeetopf“ zur offiziellen Tagesordnung. (Karl-Hermann Völker)

Auch interessant

Kommentare