200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg

200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
1 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
2 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
3 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
4 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
5 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
6 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
7 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
8 von 22
200 Besucher feiern moderne Trachten im Alten Rathaus in Frankenberg
9 von 22

Tracht-Werk – unter dieser Überschrift fand am Samstagabend eine ebenso spannende wie außergewöhnliche Modenschau in der Frankenberger Rathausschirn statt.

50 Models zeigten dort die Tracht-Kollektionen eines anderthalbjährigen Forschungsprojekts von Design-Sudierenden der Hochschule Hannover. Aus abgelegten Trachten und neuen Stoffen hatten sie moderne Kleidungsstücke entworfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Zwischen Haina und Battenhausen: Tresor aus Teich gezogen
Ein verschlossener, etwa 200 Kilogramm schwerer Stahltresor kam beim Ablassen der oberen Teichanlage zwischen Haina …
Zwischen Haina und Battenhausen: Tresor aus Teich gezogen
Hainaer Wohrateiche: Wasser abgelassen, Tiere abgefischt
Haina/Kloster. Weil die Dämme zu brechen drohen, wird an den beiden Hainaer Wohrateichen das Wasser abgelassen und die …
Hainaer Wohrateiche: Wasser abgelassen, Tiere abgefischt

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.