Noch in diesem Jahr

Frankenberg bekommt 666.000 Euro vom Land für Fußgängerzone

Frankenberg. Frankenberg bekommt noch in diesem Jahr 666.000 Euro für die Sanierung der Fußgängerzone. „Damit können wir den Anliegeranteil am Ausbau reduzieren", sagte Bürgermeister Heß.

Das Geld stammt aus dem Förderprogramm „Aktive Kernbereiche in Hessen“ von Bund und Land, wie die Hessische Umweltministerin Priska Hinz am Dienstag mitteilte. Insgesamt geben Bund und Land dafür in diesem Jahr 18 Millionen Euro, mit dem Eigenanteil der Kommunen würden zusammen 27 Millionen Euro investiert.

Über den Winter muss die Stadt Frankenberg nun ein Integriertes Handlungskonzept für die Fußgängerzone erstellen, die neu gepflastert wird. Baubeginn ab Thonet-Brunnen könnte im Frühjahr sein. Die Stadt darf mit den Arbeiten aber erst beginnen, wenn sie den offiziellen Förderbescheid über die 666.000 Euro hat. (jpa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.