Prozess in Frankenberg

Bote klaute Pakete mit iPhone, Smartwatch und Parfüm - jetzt muss er zahlen

+
Weil er Päckchen mit zum Teil wertvollem Inhalt veruntreut hatte, ist ein Paketzusteller  am Amtsgericht in Frankenberg zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Weil er Päckchen mit zum Teil wertvollem Inhalt gestohlen hatte, ist ein Paketzusteller  am Amtsgericht in Frankenberg zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Der Mann muss 160 Tagessätze à 30 Euro bezahlen, also insgesamt 4800 Euro. Dazu kommen 627 Euro Restschaden und die Kosten des Verfahrens.

Beim Inhalt der Päckchen handelte es sich unter anderem um ein iPhone, eine Smartwatch, ein Apple MacBook, Computerspiele, einen Drucker und Parfüm.

Flog über iPhone Nutzung auf 

Der 27-jährige Angeklagte flog auf, weil er ein iPhone selber benutzte und darüber geortet werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte er die Ware teilweise bereits verkauft oder auch verschenkt. 

Einen Kauf konnte er rückgängig machen, weitere Gegenstände wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung unbenutzt gefunden, sodass sich der materielle Schaden auf 627,15 Euro begrenzen ließ.

Schwierige Arbeitsbedingungen als Grund 

Der 27-Jährige schilderte als entlastende Faktoren schwierige Arbeitsbedingungen, entschuldigte sich mehrfach, räumte seine Schuld in allen Punkten ein und zeigte sich reumütig: „Ich habe Mist gebaut. Klar, dass ich dafür einstehen muss. 

Ich versuche, alles zu ändern.“ Mit seinem Vater, den er als Beistand mitgebracht hatte, habe er bereits einen Finanzplan erstellt, um bestehende Schulden abzutragen.

Geständigkeit half dem Angeklagten 

Nach Ansicht des Gerichts sprach für den Angeklagten, dass er geständig war und kein gewerbsmäßiger Diebstahl vorlag. Zudem lagen keine Vorstrafen vor. Richterin Kaschel blieb in ihrem Urteil unter den Forderungen von Oberstaatsanwalt Frenkler und verurteilte Anton B. zu einer Geldstrafe von 160 Tagessätzen à 30 Euro. Dazu kommen die 627 Euro Restschaden und die Kosten des Verfahrens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.