1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Frankenberg: Motorradfahrer stirbt bei Unfall, Auto brennt aus

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Schwerer Unfall Kreisstraße zwischen Frankenberg und Rengerhausen, 24.03.2022
Nach dem Unfall zwischen Frankenberg und Rengerhausen hat die Feuerwehr das ausgebrannte Auto gelöscht. © Gerhard Meiser

Schlimmer Unfall in Nordhessen: Bei Frankenberg verunglückt ein Motorradfahrer tödlich. Das beteiligte Auto gerät kurz nach dem Crash in Brand.

Frankenberg – Zwischen Frankenberg und Rengershausen gab es am Donnerstagnachmittag (24.03.2022) einen schweren Verkehrsunfall. Dabei ist ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 15.15 Uhr auf der Kreisstraße von Frankenberg in Richtung Rengershausen kurz vor dem Abzweig nach Hommershausen.

Wie die Frankenberger Polizei am Donnerstagabend auf Nachfrage berichtete, waren zwei Motorradfahrer auf der Kreisstraße von Frankenberg in Richtung Rengershausen unterwegs. In einer Rechtskurve kam einer der beiden Motorradfahrer zu Fall. Er rutsche in den Gegenverkehr und prallte frontal in ein entgegenkommendes Auto.

Motorradfahrer stirbt an Unfallstelle bei Frankenberg

Der verunglückte Motorradfahrer, ein 67-jähriger aus Lippstadt in Nordrhein-Westfalen, starb an der Unfallstelle, berichtete die Polizei. Der zweite Motorradfahrer war nicht in den Unfall verwickelt und blieb unverletzt.

Das beteiligte Auto kam durch den Unfall von der Straße ab, rutschte eine Böschung hinunter und blieb am Waldrand stehen. Es geriet kurz darauf in Flammen und brannte aus. Der Autofahrer sei da aber schon nicht mehr im Auto gewesen, berichtete die Polizei. Der Mann aus Rengershausen wurde aber bei dem Unfall verletzt und sei deshalb vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden.

Unfall bei Frankenberg: Feuerwehr löscht brennendes Auto

Die Feuerwehren aus Frankenberg und Wangershausen waren mit 18 Einsatzkräften vor Ort. Sie löschten das Auto unter Atemschutz. Auch das Motorrad und der Waldboden hatten Feuer gefangen. Im Einsatz waren auch mehrere Rettungswagen und die Notfallseelsorge.

Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft Marburg einen Sachverständigen beauftragt, berichtete das Polizeipräsidium Nordhessen am Abend. Die Kreisstraße 126 war in diesem Bereich noch bis zum frühen Abend voll gesperrt. Ende vergangenes Jahr waren drei junge Menschen bei einem Unfall in Frankenberg schwer verletzt worden – einer von ihnen lebensgefährlich (Jörg Paulus)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion