1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Frankenberg ruft wieder zum Stadtradeln auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Die Stadt Frankenberg ruft wieder zum Stadtradeln auf.
Die Stadt Frankenberg ruft wieder zum Stadtradeln auf. © Stadt Frankenberg

Die Stadt Frankenberg nimmt vom 13. Juni bis zum 3. Juli wieder an der Aktion Stadtradeln teil.

Frankenberg - „Nach der überwältigenden Resonanz in den letzten zwei Jahren sind wir natürlich wieder dabei“, sagt Bürgermeister Rüdiger Heß. „Über 900 Menschen konnten wir 2021 für die Aktion begeistern. Dieses Jahr wollen wir die Tausendergrenze knacken.“

Mit 196 000 Kilometern hatte Frankenberg bei dem Wettbewerb in Hessen Platz 2 in der Kategorie bis 50 000 Einwohner erreicht. Die Anmeldung für 2022 ist für Teams und Einzelfahrer kostenlos möglich unter stadtradeln.de/frankenberg.

Möglichst viele sollen in die Pedale treten

Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen dazu zu motivieren, mit Spaß in die Pedale zu treten, kurze oder längere Wege im Alltag und in der Freizeit mit dem Fahrrad zurückzulegen, teilte die Stadtverwaltung mit. Dafür zählen alle Kilometer, die im Aktionszeitraum mit dem Fahrrad oder einem Pedelec zurückgelegt werden.

Mitmachen können alle, die in Frankenberg wohnen, arbeiten, studieren, in die Schule gehen, oder einem Verein angehören – allein oder in einem eigens angelegten Team aus mindestens fünf Personen – etwa aus Stadtteilen, Unternehmen, Familien, Vereinen und Nachbarschaften.

„Nach zwei Pandemie-Jahren soll dieses Jahr auch die Geselligkeit im Mittelpunkt stehen“, heißt es in der Ankündigung der Stadt Frankenberg: „Gemeinsame Fahrradtouren innerhalb des Teams und mit anderen Teams stärken den Team-Zusammenhalt. Die evangelische Kirche und die Naju werden voraussichtlich wieder öffentliche Touren anbieten. Auch einen gemeinsamen Auftakt mit der Verkehrswacht und dem Landkreis soll es in diesem Jahr geben.“

Vor Ort gesammelte Kilometer zählen doppelt

Denn eine Änderung gibt es gegenüber den vergangenen beiden Jahren: Auch der Landkreis Waldeck-Frankenberg und weitere Kommunen aus dem Kreis machen 2022 erstmals beim Stadtradeln mit. Alle lokal vor Ort gesammelten Fahrradkilometer zählen darum doppelt, nämlich sowohl für Frankenberg als auch für den Landkreis.

Das Stadtradeln ist eine Aktion des Klima-Bündnisses, einem Netzwerk europäischer Kommunen. Es ist als Wettbewerb angelegt, prämiert werden die fahrradaktivsten Kommunen und die fahrradaktivsten Kommunalparlamente. Der Wettbewerb lebt vom Fairplay-Gedanken. Erfasst werden die Kilometer darum eigenverantwortlich von den Teilnehmenden mit der Stadtradeln-App, per Fahrradcomputer oder sie werden geschätzt.  nh/jpa

Auch interessant

Kommentare