Delegation reist nach Viseu

Frankenberg wirbt in Portugal für Folklorefestival Europeade 2019

+
Vorbesprechung mit Europeade-Fächer: (von links) Bürgermeister Rüdiger Heß, Angela Paulus (Landjugend Laisa), Martin Koch (Geismar), Jörg Näther von der Stadtverwaltung und Julian Grass (Geismar) freuen sich auf das Folklorefestival 2019 in Frankenberg.  

Frankenberg. Wenn am 25. Juli in Viseu in Portugal das Folklorefestival Europeade beginnt, dann wird auch Frankenberg eine wichtige Rolle spielen: In einem Jahr findet die Europeade in Frankenberg statt – als Hauptevent des Frankenberger Jubiläumsjahres (775 Jahre).

Vom 17. bis 21. Juli 2019 werden rund 5000 Musiker und Volkstänzer aus Europa zu Gast sein. Bis zu 30 000 Besucher pro Tag erwartet die Stadt während der Veranstaltung, die sich hauptsächlich im Dreieck zwischen Obermarkt, Kloster und Wehrweide abspielen soll. Die Planungen zu dieser Großveranstaltung laufen bereits.

Vom 25. bis 30. Juli 2018 findet zunächst die 55. Europeade in Portugal statt. Bereits bei der feierlichen Abschlussgala in Viseu wird Frankenbergs Stadtverordnetenvorsteher Rainer Hesse dort den offiziellen Staffelstab der Europeade, die Europeade-Fahne, entgegennehmen – aus den Händen von Bürgermeister Rüdiger Heß in seiner Funktion als Präsident des Internationalen Europeade-Komitees.

Einen Überblick über die Veranstaltung, allgemeine Informationen zur Europeade sowie den Countdown finden Interessierte bereits auf der Webseite www.europeade2019.de. Erste Bilder aus Viseu sind voraussichtlich auch über www.facebook.com/europeade2019 zu bekommen.

Die Frankenberger Delegation aus Politik und Verwaltung, der auch Erster Stadtrat Thomas Rampe angehört, wird die kommende Gastgeberstadt während der fünf Tage in Portugal auch mit einem Informationsstand vertreten. Dabei sollen auch viele Eindrücke gesammelt werden, um das Festival im nächsten Jahr zu einer tollen Veranstaltung für alle Beteiligten zu machen. Bürgermeister Heß ist sich sicher: „Frankenberg wird sich den europäischen Gästen dabei von seiner besten Seite zeigen.“

Als Teilnehmer dabei sind in Portugal auch die Landjugendgruppen aus Haubern, Geismar und Laisa. Mit mehreren Auftritten in Viseu werden sie tanzend die Werbetrommel für die Europeade 2019 rühren. (nh/jpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.