Frankenberger Edertalschüler laden für heute zum Konzert ein – Beginn: 16 Uhr

Zu ihrem traditionellen Adventskonzert laden für den heutigen Freitag ab 16 Uhr die jüngsten Instrumentalisten der Edertalschule in die Kulturhalle ein. Es wirken mit die Orchesterklasse 5e (unser Foto), die Orchesterklasse 6e und das Jugendorchester.

Frankenberg. An zwei Wochenenden trafen sie sich zu Probenfreizeiten in der Jugendherberge Hohe Fahrt am Edersee, die jüngsten Instrumentalisten der Frankenberger Edertalschule:

Das Jugendorchester und zwei Orchesterklassen, die das Profil des Gymnasiums mit Schwerpunkt Musik neben dem Jugendsinfonieorchester der älteren Schüler, der Big Band und den Chören wesentlich mit prägen, bereiteten sich intensiv auf ihr Adventskonzert vor. Dazu laden sie für Freitag, 4. Dezember, ab 16 Uhr in die Kulturhalle ein. Die Jugendherberge in der Abgeschiedenheit des stillen Edersee-Tals bot ideale Voraussetzungen für die Mitglieder des Jugendorchesters mit Schülern der Jahrgangsstufe 5 bis 9 und den Musiklehrern Martin Fischer und Gertrud Will sowie für die Orchesterklasse 5e mit Matthias Müller und der Orchesterklasse 6e mit Torsten Herguth, um sich während der Probentage auf einen musikalisch ebenso anspruchsvolles wie thematisch bunten Vorspielabend vorzubereiten.

Durch den späten Schuljahresbeginn und die Herbstferien im Oktober war die Zeit zum Üben für das traditionelle Adventskonzert, das seit 2003 zum jährlichen Veranstaltungsprogramm der Edertalschule gehört, sehr kurz. „Das ist natürlich vor allem für die totalen Neuanfänger der 5. Klasse und ihren Leiter Matthias Müller eine große Herausforderung“, sagt Orchesterleiterin Gertrud Will. „Für sie ist es der erste Auftritt als Klassenorchester, und alle sind hoch motiviert!“

Auf dem Programmzettel des Jugendorchesters für den Konzertabend stehen unter anderem ein Menuett von Mozart, aber auch zwei Stücke aus amerikanischen Weihnachtsfilmen (darunter „Kevin allein zu Haus“), die Martin Fischer für das Ensemble spielgerecht arrangiert hat. Die Orchesterklassen bieten Stücke aus ihrem Unterrichtsprogramm, darunter natürlich auch Weihnachtslieder.

Tatkräftige Unterstützung bekommt der Instrumentalistennachwuchs des Gymnasiums aber auch von außen: Der Musikschul-Kreisverband mit seinen Lehrern betreut die Instrumentalgruppen, deren Zusammensetzung sich bereits an der Orchesterbesetzung des Jugendsinfonieorchesters orientiert. Während der zweijährigen Teilnahme am Jugendorchester werden die Grundlagen für das spätere Zusammenspiel in dem großen Instrumentalsensemble gelegt.

Begleitet wir das adventliche Zusammenspiel der jüngsten Edertalschüler am Freitag, 4. Dezember, ab 16 Uhr neben musikalischen Überraschungen auch durch ein Kuchenbuffet, das die Eltern der Orchesterklassen vorbereiten. (zve)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.