Frankenbergerin Leonie Schwertmann wieder ins Nationalteam berufen

Im Trikot des USC Münster: Leonie Schwertmann ist erneut ins Nationalteam berufen worden. Foto:  bf

Münster/Frankenberg. Volleyball-Bundestrainer Felix Koslowski hat seinen vorläufigen Kaderkreis für den Nationalmannschafts-Sommer benannt. Unter den 18 Spielerinnen ist auch die ehemalige Frankenbergerin Leonie Schwertmann.

Nach einer starken Saison hatte Schwertmann mit dem USC Münster die Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft erreicht, musste sich aber im Viertelfinale dem MTV Stuttgart geschlagen geben.

Bundestrainer Koslowski ist von seiner Auswahl überzeugt: „Wir haben einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Spielerinnen.“ Auch Leonie Schwertmann geht nach den ersten Trainingseindrücken mit einem guten Gefühl in die nächsten beiden Länderspiele gegen Ungarn: „Das ganze Team hat sich im Training mit Top-Leistungen präsentiert. Weltmeisterschaft in Japan, dafür lohnt es sich auf alle Fälle hart zu arbeiten“, so Schwertmann. Die erste gemeinsame Bewährungsprobe hat das neu formierte Team in Münster (19. Mai um 19 Uhr) und Oldenburg (21. Mai um 16 Uhr) zu bestehen, wenn die Länderspiele gegen Ungarn auf dem Plan stehen.(br)

Mehr lesen Sie in der Dienstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.