Wiederwahl im Landkreis Bergstraße

Frankenbergs Ex-Bürgermeister Engelhardt in Südhessen als Landrat bestätigt

Ein Umschlag mit Briefwahlunterlagen wird in eine Wahlurne geworfen
+
Symbolfoto

Frankenbergs Ex-Bürgermeister Christian Engelhardt (CDU) hat bei der Landratswahl im Kreis Bergstraße in Südhessen sein Amt als Landrat verteidigt.

Heppenheim - Der 48-jährige Engelhardt kam bei der Wahl am Sonntag, 14. März 2021, nach dem vorläufigen Endergebnis auf 63,3 Prozent der Stimmen. Karsten Krug von der SPD holte 23,9 Prozent, Evelyn Berg von den Grünen 12,8 Prozent.

Engelhardt war 2015 zum ersten Mal zum Landrat gewählt worden. Rund 212.000 Bürger waren im Landkreis Bergstraße diesmal wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,3 Prozent. 

Christian Engelhardt, Landrat im Kreis Bergstraße

Der 48-Jährige war von 2004 bis 2011 Bürgermeister der Stadt Frankenberg. Er war im Dezember 2003 zum ersten Mal in das Amt gewählt worden - als Nachfolger von Rüdiger Heß. 2009 wurde er wiedergewählt, beendete seine zweite Amtszeit aber vorzeitig, um im Dezember 2011 die Stelle als Direktor des Hessischen Landkreistages zu werden. Im April 2015 wurde er schließlich neuer Landrat im Kreis Bergstraße.

Engelhardts Nachfolger als Bürgermeister von Frankenberg wurde sein Vorgänger Rüdiger Heß, der seitdem bereits ein Mal wiedergewählt wurde und noch im Amt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.