Gegen Schiebetür gefahren: 2000 Euro Schaden, Verursacher ist weg

Frankenberg. Einmal mehr beschäftigt eine Unfallflucht die Polizei in Frankenberg: Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr am Dienstag gegen einen geparkten Dacia und richtete einen Schaden von 2000 Euro an einer Schiebetür an. Die Polizei hofft auf Zeugenangaben.

Eine Frau aus Frankenau hatte den Dacia Dokker am frühen Dienstagnachmittag um 14 Uhr auf dem Parkplatz am Amtsgericht an der Straßenkreuzung Geismarer Straße / Ortenberg abgestellt. Als die Autofahrerin um 15.10 Uhr zu ihrem Wagen zurückkehrte, entdeckte die Frankenauerin einen frischen Unfallschaden an der rechten Schiebetür ihres Wagens - das Blech ist stark eingedrückt, der Lack verkratzt. Vom Verursacher fehlte jede Spur.

Farb- oder andere Spuren, die auf den flüchtigen Verursacher hindeuten würden, fand die hinzu gerufene Polizei nicht. Umso wichtiger für die Beamten sind bei ihren Ermittlungen die Angaben möglicher Zeugen. Wer im genannten Zeitraum einen Unfall auf dem Parkplatz beobachtet hat und Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen kann, der wird gebeten, sich auf der Wache zu melden. Die Telefonnummer lautet 06451/7203-0.www.112-magazin.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.