Ursache noch unbekannt

60 Wehrleute vor Ort: Hackschnitzelanlage in Viermünden in Brand geraten

Einsatz in Viermünden: Eine Hackschnitzelanlage in einer Scheune an der Hauptstraße (hinten Mitte) war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Frankenberg, Viermünden und Schreufa waren vor Ort.
+
Einsatz in Viermünden: Eine Hackschnitzelanlage in einer Scheune an der Hauptstraße (hinten Mitte) war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Frankenberg, Viermünden und Schreufa waren vor Ort.

Feuer in einer Hackschnitzelheizung hat am Samstagmittag gegen 12.45 Uhr in Viermünden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst auf den Plan gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Brand an der Heizungsanlage in einer Scheune ausgebrochen.

Viermünden –Feuerwehren aus Frankenberg, Viermünden und Schreufa waren mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. „Die Brandursache ist noch unklar“, sagte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Jörg Paulus gegenüber der HNA. Es sei Dämmung vom Heizungsspeicher verbrannt, die abgelöscht worden sei. Zudem hätten die Einsatzkräfte Glutnester aus einer Zwischendecke entfernen müssen.

Mit einem Lüfter sei alles runtergekühlt worden. Zur Schadenshöhe konnte Paulus ebenfalls keine Angaben machen.

Ein vorsorglich gerufener Notarzt habe sich um den Besitzer gekümmert, der jedoch keine Verletzungen erlitten habe, sagte Paulus.  bs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.