Herrenausstatter Engbers schließt Frankenberger Filiale

Wird geschlossen: Die Frankenberger Filiale der Bekleidungsfirma Engbers. Foto:  Hoffmeister

Frankenberg. Die Umsätze schwinden seit Jahren. Jetzt hat der Herrenausstatter Engbers die Reißleine gezogen: Die Filiale in der Frankenberger Fußgängerzone wird geschlossen.

Das hat Christoph Heckmann, Mitglied der Engbers-Geschäftsleitung, auf Anfrage der HNA bestätigt.

„Man tut so etwas nicht gern“, sagte Heckmann. Schließlich gebe es die Frankenberger Engbers-Filiale in der Neustädter Straße 6 schon seit über 25 Jahren. „Man müsste investieren - aber das ist eigentlich unwirtschaftlich“, sagte Heckmann. Da der Mietvertrag nun zum Jahresende auslaufe, habe man sich in der Geschäftsleitung entschlossen, diesen Vertrag nicht zu verlängern. Am Samstag, 13. Dezember, ist die Frankenberger Engbers-Filiale zum letzten Mal geöffnet.

Die Firma Engbers mit Hauptsitz im münsterländischen Gronau betreibt in Deutschland und Österreich rund 300 Filialen, überwiegend in Städten von 25 000 bis 30 000 Einwohnern. In den vergangenen Jahren wurden mehrere „unrentable“ Zweigstellen geschlossen. Parallel dazu werden aber auch neue Standorte gesucht.

„Unseren Frankenberger Mitarbeitern haben wir angeboten, nach Korbach oder Marburg zu wechseln“, sagte Heckmann. Diese beiden Standorte seien deutlich umsatzstärker und blieben auch erhalten. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.