Am ersten Mai-Wochenende

Hessentagspaar beim Maistadtfest in Frankenberg zu Gast

Auch sie kommen zum Maistadtfest nach Frankenberg: Das diesjährige Hessentagspaar aus Hofgeismar, Rebecca Ross und Andreas Richhardt. Sie stellen Dornröschen und ihren Prinzen dar und passen deshalb zum märchenhaften Motto des Maistadtfestes. Foto:  Gehlen

Frankenberg. Frau Holle schüttelt ihre Kissen aus, Schneewittchen zieht mit den sieben Zwergen durch die Stadt. Auch Rotkäppchen, Dornröschen, die Goldmarie und die Pechmarie, Hans im Glück sowie Rapunzel, Rumpelstilzchen und Aschenputtel werden zu sehen sein.

Unter dem Motto „Märchenhaftes Frankenberg“ steht das Maistadtfest am ersten Mai-Wochenende, 2. und 3. Mai.

Verbunden mit dem Maistadtfest ist auch wieder das Märchenfestival „Fünf auf einen Streich“, der Auftakt dieses Festivals rund um die Hausmärchen der Brüder Grimm findet in Frankenberg statt – weitere Stationen sind Bad Wildungen, Waldeck, Gudensberg und Fritzlar.

Beim Maistadtfest werden aber nicht nur Grimms-Märchen die Fußgängerzone und die darum liegenden Einkaufsbereiche bestimmen, sondern auch zwei Farben: Schwarz und Gelb. „Die Bienenkönigin“ heißt der Untertitel des Maistadtfestes – „Schwarz und Gelb werden diesmal der rote Faden des Stadtfestes sein“, kündigen Tanja Himmel vom Kaufmännischen Verein und Silvia Henk von der Ederbergland-Touristik an: „Die Menschen können kommen, schauen, staunen und erleben.“

Die Geschäfte des Kaufmännischen Vereins haben diesmal am Samstag eine Stunde länger geöffnet – von 9.30 bis 18 Uhr. Am Sonntag haben die Einzelhändler von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Neben den Märchenfiguren werden am Samstag die Musiker der Stadtkapelle in der Fußgängerzone unterwegs sein und die Besucher mit zünftiger Blasmusik unterhalten, zünftige Musik gibt es am Sonntag mit den Blechbläsern aus Frankenau. Auch das Hofgeismarer Hessentagspaar Rebecca Ross und Andreas Richhardt wird als „Dornröschen und der Prinz“ zu Gast in Frankenberg sein.

„Schwarz-gelb“ wird das Bild vor allem am Samstagmittag um 13 Uhr am Iller- und Mones-Platz bestimmen: Dort werden Kinder des katholischen Kindergartens einen „Hummeltanz“ präsentieren.

Eine Märchenstube gibt es mit der Künstlerin Corina Tkacenko, eine Autorenlesung mit Mathias Rickling, japanisches Papierkunsttheater gibt es am Samstag von 11 bis 12 Uhr in der Stadtbücherei.

Das Maistadtfest hat noch weiteres Rahmenprogramm: das Beachvolleyball-Turnier am Obermarkt, den Landfrauenmarkt am Samstag und eine Stadtführung am Samstag um 10.30 Uhr vom Rathauskump aus. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.