1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Hochschul-Neubau in Frankenberg: Parkhaus ist wieder Option

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Unser Luftbild zeigt das Parkhaus an der Uferstraße in Frankenberg. Das Grundstück ist eine Option für den Neubau der Technischen Hochschule. Bisher sollte der neue Campus neben der Sparkasse entstehen, die auf dem Foto am oberen Bildrand in der Kurve der Uferstraße herausragt.
Unser Luftbild zeigt das Parkhaus an der Uferstraße in Frankenberg. Das Grundstück ist eine Option für den Neubau der Technischen Hochschule. Bisher sollte der neue Campus neben der Sparkasse entstehen, die auf dem Foto am oberen Bildrand in der Kurve der Uferstraße herausragt. © Jörg Paulus

Wird das neue Hochschulgebäude der THM in Frankenberg doch dort gebaut, wo im Moment noch das Parkhaus steht? Offenbar beschäftigen sich Landkreis und Stadt nun wieder mit diesem Standort, der eigentlich schon aus dem Rennen war.

Frankenberg – Schon seit Jahren ist klar, dass das duale Studienangebot StudiumPlus der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Frankenberg ausgebaut werden soll, weil die Räume im ehemaligen Gesundheitsamt am Landratsamt in der Bahnhofstraße nicht ausreichen. „Wir platzen aus allen Nähten“, hatte Prof. Anita Röhm, die Direktorin von StudiumPlus, schon 2016 gesagt. Damals gab es schon Pläne für einen Neubau. Favorisierter Standort: der Parkplatz neben der Sparkasse in der Uferstraße.

„Neubau kommt doch nicht“, stand dann im September 2017 in unserer Zeitung. Die Neubau-Pläne waren „nach umfangreicher Prüfung“, so Landrat Dr. Reinhard Kubat damals im Kreistag, verworfen worden. Stattdessen sollten bestehende Räume „optimiert“ werden. Anfang November 2020 dann die erneute Kehrtwende: Der Kreistag beschloss einstimmig einen Neubau für die THM – auf dem Gelände neben der Sparkasse.

Die Stadt Frankenberg brachte dann das Parkhaus-Areal an der Uferstraße ins Gespräch – für Bürgermeister Heß „der idealste Standort“, wie er im vergangenen Oktober bei einem Pressetermin mit Landrat Kubat betonte. Dem erteilte Kubat aber eine Absage.

Nach dem Amtswechsel im Kreishaus scheint das Parkhaus als THM-Standort unter Landrat Jürgen van der Horst nun wieder eine Chance zu bekommen. In der Frankenberger Stadtpolitik gilt es ohnehin als die favorisierte Lösung, das sanierungsbedürftige Parkhaus abzureißen.

Das sagen der Landkreis und die Stadt Frankenberg

Wir haben in dieser Woche beim Landkreis und bei der Stadt dazu nachgefragt. In einer gemeinsamen Antwort schreibt Landrat Jürgen van der Horst: „Der Kreistag wird in seiner Sitzung Anfang April in einer Grundsatzentscheidung über den zukünftigen Standort des THM-Neubaus in Frankenberg beschließen. Dabei werden zwei Varianten zur Auswahl stehen. Wir können bestätigen, dass der Parkhaus-Standort eine der zur Auswahl stehenden Optionen darstellt und dass wir uns in der Entwicklung dieser Variante im engen Austausch mit der Stadt Frankenberg befinden. Zur zeitlichen Perspektive kann erst nach erfolgter Grundsatzentscheidung des Kreistages Auskunft gegeben werden.“

Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß bestätigt die Gespräche: „Wir befinden uns in einem sehr guten Austausch mit dem Landkreis und der THM.“ Und Heß betont: „Es ist ein lang gehegter Wunsch der Stadt, die THM am Parkhaus-Standort zu entwickeln. Wir stehen der Entwicklung entsprechend positiv gegenüber und sind auf den Ausgang gespannt.“

Die genannte Sitzung des Kreistags findet am Montag, 4. April, ab 14 Uhr in der Stadthalle in Korbach statt.

StudiumPlus

Das duale Studienangebot StudiumPlus gibt es seit 2009 in Frankenberg, seit 2010 in Bad Wildungen. Wie die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) vor wenigen Wochen berichtet hatte, gab es bisher in Frankenberg 268 Absolventen, in Bad Wildungen 129. In Frankenberg hat die THM ihre Räume im ehemaligen Gesundheitsamt am Landratsamt in der Bahnhofstraße. Hauptsitz der THM ist Wetzlar.

Auch interessant

Kommentare