Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr

Hunderte Besucher beim Lebenshilfe-Basar

+
Gut gelaunt: Michael Schneider und Laura Gottschling von der Lebenshilfe-Werkstatt in Frankenberg freuten sich über das attraktive Angebot beim Frühlingsbasar der Frankenberger Lebenshilfe in der Einrichtung in der Friedrich-Trost-Straße.

Frankenberg. Jede Menge bunter Angebote lockten Hunderte von Besuchern zum Frühlingsbasar der Frankenberger Lebenshilfe in die Werkstatt in der Friedrich-Trost-Straße.

Zum 40-jährigen Bestehen des Lebenshilfe-Werks Waldeck-Frankenberg hatten sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Frankenberger Werkstatt, der Werkstätten in Allendorf und Schreufa sowie Bad Wildungen besonders viel Mühe gegeben, kunsthandwerkliche Dekorationsartikel anzubieten.

Hühner auf Baumstämmen, Filz-Blumen am Stiel und Kolonien von Holzhasen bevölkerten den Kuppelsaal. Auch die Kegelbergzwerge der benachbarten Lebenshilfe-Kindertagesstätte boten an ihrem Stand Frühlingsgrüße aus Filz, Holz und Papier an, die von jungen Künstlern in tagelanger, kreativer Feinarbeit gefertigt wurden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Detlef Ochse

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.