Kita Linnentor: Kinder kümmern sich um gefiederte Gäste

Hühner zu Gast in Frankenberger Kita

Ingrid Groß von der Kita Linnertor in Frankenberg zeigt den Kindern Huhn Lotti.
+
Ingrid Groß von der Kita Linnertor in Frankenberg zeigt den Kindern Huhn Lotti. Für zwei Wochen werden vier Hühner in der Kita bleiben und die Kinder werden sich um sie kümmern.

Die Kita Linnertor in Frankenberg hat seit gestern besondere Gäste: Huhn Lotti wird mit drei ihrer Artgenossen für zwei Wochen in dem Garten der Kita leben.

Frankenberg - Ingrid Groß von der Kita Linnertor erklärt den Sinn des Besuches so: „Die Kinder lernen auf spielerische Art, Verantwortung für andere Lebewesen zu übernehmen.“ Dort ist für die gefiederten Gäste eigens ein mobiles Gehege samt mobilen Hühnerhäuschen aufgebaut worden.

Es gehe darum, die Kinder in Kontakt mit Tieren und Natur zu bringen. Damit wolle man sie für Themen wie Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit sensibilisieren. Der Bezug zum Lebensmittel und dessen Ursprung rege die Kinder dazu an, sich mit dem eigenen Essen und der Zubereitung dessen auseinanderzusetzen.

Träger der Initiative ist die Volksbank Mittelhessen, die die Hühner für jeweils zwei Wochen an Kitas und Kindergärten in der Region verloste.

Vom Stall auf den Teller: Uns interessiert der Ökokreislauf der Nahrungsmittel.

Dr. Thomas Horn, Volksbank Mittelhessen

Dr. Thomas Horn, Wissenschaftlicher Leiter der historischen Kommunikation bei der Volksbank Mittelhessen, zeigte den Kindern anhand einer Infotafel, wie ein Hühnerei aufgebaut ist und wie die Hühner in ihrem Häuschen leben.

Und siehe da: Schon nach kurzer Zeit konnte er den Kindern das erste frisch gelegte Ei überreichen.

Dr. Thomas Horn von der Volksbank Mittelhessen zeigte den Kindern, wie Hühner leben und aus was ein Hühnerei besteht.

Horn schilderte den Kindern die Lebensumstände und das Verhalten des Geflügels. Es gehe ihm darum, den jungen Menschen den Ökokreislauf vom Stall bis zum Teller nahe zu bringen und sie für die Umwelt zu begeistern.

Julius Homberger, Dualstudent bei der Volksbank, ergänzte, dass die Tiere keine Scheu vor den Kindern hätten: „Bis zu 20 Kinder verkraften die Hühner ohne Probleme. Sie sind das ja auch schon gewohnt.“

In der Tat ließ sich Huhn Lotti ohne eine Spur von Berührungsängsten in den Arm nehmen und streicheln und posierte ruhig und selbstbewusst für Fotos.

Groß erläuterte, dass sich die Kita Linnertor gerade jetzt bei der Volksbank für die Aktion beworben habe, da der Besuch der Hühner eine interessante Abwechslung für die Kinder darstelle – vor allem jetzt in der ruhigeren Sommerzeit. Die Kita Linnertor Frankenberg sei eine der wenigen Kindertagesstätten, die dieses Jahr auch im Sommer geöffnet bleiben.

Die Kinder der Kita Linnertor werden insgesamt vier Hühner betreuen; (von links) Michael Danzeglocke, Julius Homberger (beide Volksbank Mittelhessen) und Ingrid Groß vom Kindergarten erklärten den Kindern, worauf es im Umgang mit Hühnern ankommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.