Schüler, Eltern und Lehrer können sich über Berufe informieren

Tag der Ausbildung und des dualen Studiums in Frankenberg

+
Sie laden ein zum 20. Tag der Ausbildung: (von links) Gerhard Brühl (Kreishandwerkerschaft), Frauke Syring (Arbeitgeberverband Hessenmetall), Gerhard Brücher (Agentur für Arbeit Korbach), Cornelia Schönbrodt (Leiterin der Ortenbergschule), Georg Glade (Personalleiter Viessmann), Dr. Peter Sacher (IHK Kassel-Marburg) und Bernd Wilke (Agentur für Arbeit Korbach).

Frankenberg. Bei den heimischen Unternehmen besteht ein verstärkter Bedarf an IT-Fachkräften. Dazu findet nun eine Veranstaltung in der Ederberghalle in Frankenberg  statt. 

Diese Botschaft übermittelte Frauke Syring vom nordhessischen Arbeitgeberverband Hessenmetall bei einer Pressekonferenz zum „Tag der Ausbildung und des dualen Studiums“ in der Ortenbergschule. 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 17. Mai, in der Ederberglandhalle in Frankenberg statt. „Unsere Unternehmen befinden sich mittendrin im digitalen Transformationsgeschäft, deshalb stellen die Firmen verstärkt Fachinformatiker ein“, sagte Syring. Dieser Trend spiegele sich auch bei den Ausbildungszahlen wider.

Der Beruf des Fachinformatikers stehe inzwischen schon auf Platz 1 der bundesweiten Ausbildungshitliste, informierte Syring – es bestehe aber auch noch ein hoher Bedarf unter anderem an Verfahrensmechanikern.

Für das Ausbildungsjahr 2019 gebe es im Bereich der Metall- und Elektro-Berufe allein in der Region Frankenberg noch 60 freie Ausbildungsplätze und 24 freie Stellen für duale Studiengänge, berichtete die Sprecherin. Der Ausbildungstag sei für Schüler insofern ein wichtiges Sprungbrett, um erste wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Ziel der Veranstaltung sei es auch, Informationslücken in der breiten Palette der Ausbildungswelt zu schließen, machte Syring deutlich. Über alle Branchen hinweg gebe es immerhin 360 Ausbildungsberufe. 

Aber nicht nur die Schüler sollten informiert werden, sondern auch die Eltern und Lehrer. Als einen Höhepunkt für die Veranstaltung kündigte Syring den Info-Truck der Metall- und Elektro-Industrie an: „In dem Truck kann man auch einen virtuellen Eignungstest machen.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.