Aufgrund der Corona-Pandemie werden einige Jubiläumsfeiern nachgeholt

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Frontansicht der Frankenberger Edertalschule
+
Jubiläum: Die Frankenberger Edertalschule besteht 2022 seit 100 Jahren. Das Gymnasium besuchen derzeit rund 1250 Schüler, unterrichtet werden sie von etwa 120 Lehrkräften.

Tradition wird in Deutschland ganz groß geschrieben – in diesen Jahren sind vor allem die Fußballvereine in der Region sehr stolz auf eine lange Geschichte.

Viele Vereine wurden 1920 gegründet – beispielsweise die SG Battenfeld, der SV Willersdorf, der TSV Altenlotheim oder der TSV Haubern. Ihren Jubiläen machte aber allesamt die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Ab dem 15. März 2020 lief nichts mehr im Frankenberger Land und auch sonstwo in Deutschland.

Unsere Angebote

Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA
Unsere Jubiläen
Unsere Jubiläen © HNA

Aus dem Sinn der Verantwortlichen sind diese stolzen Jubiläen aber noch lange nicht. In der Regel sollen die Feierlichkeiten gebührend nachgeholt werden – zwar nicht mehr 2021, dafür aber im nächsten Jahr oder – wie der SV Willersdorf – im Jahr 2025. Aufgeschoben ist eben nicht aufgehoben.

Auf etliche Vereine, die in den nächsten Jahren mit ihrer langen Historie im Mittelpunkt des Interesses stehen, machen wir in unserer Beilage „Unsere Jubiläen“ aufmerksam. Aber nicht nur Vereine, auch heimische Betriebe und Unternehmen haben in diesem Jahr Grund zum Feiern. Auch sie können auf eine lange Geschichte mitunter über mehrere Generationen zurückschauen. Eine besondere Veranstaltung ist auch immer wieder das Rückerfest in Laisa – das „Rückers“ findet nur alle sieben Jahre immer über Ostern statt. Weil auch das Rückerfest 2020 ausfiel, soll es nun an den Osterfeiertagen 2022 nachgeholt werden. Sollte die Pandemie es zulassen, dürfen sich die Besucher bereits auf Spektakel im Oberen Edertal gefasst machen.

2022 gibt es aber noch weitere ganz besondere Jubiläen im Frankenberger Land: Das Gymnasium Edertalschule in Frankenberg wird 100, seit 60 Jahren ist Frankenberg Garnisonsstadt und die Patenschaft zwischen der Stadt Frankenberg und dem in Frankenberg stationierten EloKa-Bataillon 932 besteht seit 30 Jahren.

Wenn es ums Feiern geht, dürfen selbstverständlich auch die heimischen Unternehmen nicht fehlen, die mitunter auf eine lange Firmengeschichte zurückschauen können. Die Frankenberger Anwaltskanzlei „Guido Seidel und Kollegen“ – früher bekannt als Anwaltskanzlei Waskowiak – kann 2022 beispielsweise ihr 90-jähriges Bestehen feiern. Und die Physiotherapie von Uwe Schmitz in Geismar besteht nun auch schon seit 25 Jahren.

Auch wenn die Corona-Pandemie den Vereinen, Unternehmen und Institutionen mit ihren Jubiläen in den vergangenen Monaten mächtig in die Beine gegrätscht hat, sie alle wollen sich das Feiern von Corona nicht verbieten lassen und planen, ihre Festlichkeiten zu gegebener Zeit gebührend nachzuholen.

mjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.