Jugendliche fuhren Katze an und schlugen sie mit Holzlatte

Münchhausen. In Münchhausen ist eine Katze - vermutlich von Jugendlichen - mit einem Roller angefahren und mit einer Holzlatte geschlagen worden.

Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei und bittet um Hinweise. Eine Tierärztin kümmerte sich um die verletzte Katze.

Zeugen hatten am Samstag, 22. August, um kurz nach 20 Uhr die Polizei informiert. Nach ihren Angaben fuhren zwei zwischen 15 und 18 Jahre alte Männer auf einem Motorroller über die Talhäuser Straße in Münchhausen. Der Fahrer versuchte offenbar absichtlich, eine umherlaufende Katze zu überfahren. Es kam zur Kollision, nach der die Katze verletzt und blutend auf dem Gehweg liegenblieb. Laut Zeugen hielten die jungen Männer an, liefen zu dem Tier und schlugen es mit einer gut 40 Zentimeter langen Holzlatte. Dann fuhren sie davon.

Die Jugendlichen machten laut der Beobachtungen einen alkoholisierten Eindruck und lachten fortwährend. Von ihnen liegt keine weitere Beschreibung vor. Der Roller war mit einem Versicherungskennzeichen versehen. Bei der Zahlenkombination soll es sich um die 751, 715 oder ähnlich gehandelt haben.

Hinweise zu diesem Motorroller oder den Tätern an die Polizei Marburg, Tel. 06421/4060. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.