Bewohner wurden evakuiert

Jugendliche spielen mit Feuer: Heim und Garagen geraten in Brand

+
Einsatzstelle: Weil Jugendliche mit Spray und einem Feuerzeug zündelten, ist am Samstagabend ein Feuer in den Garagen des DRK-Jugendwohnheim im Schwedensteinweg in Frankenberg ausgebrochen. 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz

Frankenberg. Weil zwei Jugendliche offenbar mit Spray und einem Feuerzeug gezündelt haben, ist es am Samstag zu einem Feuer in den Garagen des DRK-Jugendwohnheims gekommen.

Die Jugendlichen sind 15 und 17 Jahre alt. Die Frankenberger Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Haus am Schwedensteinweg verhindern. Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von rund 60.000 Euro. Die Ermittlungen der Korbacher Kripo dauern noch an.

Der Brand war am Samstagabend gegen 19 Uhr in einer der drei Garagen, die unmittelbar an das DRK-Jugendwohnheim angrenzen, ausgebrochen. Das Feuer griff auch schnell auf die beiden anderen Garagen über. Matratzen, Autoreifen und auch Fahrräder wurden ein Raub der Flammen.

Die Frankenberger Feuerwehr rückte mit 20 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen an, die Einsatzleitung hatte Stadtbrandinspektor Martin Trost. Acht Feuerwehrleute drangen unter schwerem Atemschutzgerät in die Garagen vor und setzten gegen das Feuer Schaummittel ein. Dadurch war der Brand schnell unter Kontrolle. Vor allem konnte ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindert werden. Die in den drei Garagen verbrannten Gegenstände wurden von den Feuerwehrleuten entsorgt.

Trotz des schnellen Einsatzes der Frankenberger Feuerwehren ist das Jugendwohnheim aktuell nicht bewohnbar. Durch die Hitze waren auch Glasscheiben des Gebäudes geplatzt, zum Entlüften setzten die Feuerwehrleute einen Hochdrucklüfter ein. Die sieben Bewohner wurden aus dem Wohnheim evakuiert, sie wurden in einem ebenfalls zum Frankenberger DRK gehörenden Wohnheim am Kegelberg untergebracht. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.