Wettkämpfe und Zeltlager 

Jugendwehren Roda, Gemünden, Mehlen und Löhlbach qualifizieren sich für Landesentscheid

+
Nach den spannenden Wettkämpfen beim Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Schmittlotheim überreichte Kreisjugendwart Markus Potthoff am Samstagabend bei der Siegerehrung Pokale und Urkunden an die besten Nachwuchs-Brandschützer.

Schmittlotheim. Spannenden Wettbewerben auf den Ederwiesen nahe Schmittlotheim folgte am Samstagabend großer Jubel bei der Siegerehrung. Die Teams aus Roda, Gemünden, Mehlen und Löhlbach qualifizierten sich für den Landesentscheid Ende August in Alsfeld. Die Wettkämpfe waren ein Höhepunkt beim Zeltlager der Jugendwehren in Schmittlotheim.

Mit 39 Mannschaften und Staffeln gehört der Waldeck-Frankenberger Kreisentscheid zu den Größten in ganz Hessen. Wettbewerbsleiter Michael Wickenhöfer bescheinigte den Jugendlichen ein hohes Niveau, was sich in den Punkten widerspiegelte.

Als Kreismeister bei den Jungenmannschaften jubelte in diesem Jahr das Team aus Roda mit stolzen 1431 Punkten. Auf dem zweiten Platz kamen die Jugendlichen aus Gemünden mit 1408 Punkten. Knapp dahinter mit gleicher Gesamtwertung folgte das Team aus Löhlbach. Die Titelverteidiger aus Haina belegten den vierten Platz mit 1405 Punkten, die zweite Rodaer Mannschaft freute sich über Platz 5 mit 1404 Punkten.

Über 500 Kinder, Jugendliche und Betreuer nahmen am Wochenende a dem  Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren  teil.„Ein Zeltlager ist ein Erlebnis, das weder Tablet, noch Handy oder Playstation bieten können“, rief der Vöhler Bürgermeister Matthias Stappert den Jugendlichen entgegen.

Was die Kinder und Jugendlichen so alles erlebt haben und wer auf den Wettkämpfen auf weiteren Plätzen gelandet ist, lesen Sie in der WLZ vom 12. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.