Junge Liberale: Elias Knell aus Frankenberg ist kein Landesvorsitzender mehr

Elias Knell

Frankenberg. Elias Knell aus Frankenberg ist nach drei Jahren als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hessen auf dem 65. Landeskongress in Marburg nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.

Knell war seit 2009 im Landesvorstand der JuLis, zunächst als Pressesprecher, ab 2012 als Landesvorsitzender. Sein Nachfolger ist Lucas Schwalbach aus Wiesbaden.

Neben Elias Knell ist auch die stellvertretende Kreisvorsitzende Teresa Laukel (Rosenthal) nicht mehr zur Beisitzerin im Landesvorstand angetreten. Christoph Hartel (Schreufa) wurde mit einem Ergebnis von 100 Prozent der abgegebenen Stimmen als stellvertretender Landesvorsitzender für Finanzen wiedergewählt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Neben den Wahlen zum Landesvorstand prägte besonders der Leitantrag zur Flüchtlingspolitik den Landeskongress. Daniel Hankel (Waldeck), Kreisvorsitzender: „Wir haben eine weitsichtige Beschlusslage geschaffen, die Willkommenskultur von momentan gehandhabter, willkürlicher Asylpolitik trennt und ein europäisches Verteilungsschlüsselsystem beinhaltet.“ (nh/jun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.