Hauptgewinn für 86-Jährigen

Käfer-Lotterie: Karl Keim aus Frankenberg gewinnt Cabrio

+

Frankenberg. Karl Keim  aus Frankenberg hat in diesem Jahr den Hauptgewinn bei der Käfer-Lotterie der Lebenshilfe gewonnen. Er konnte sein Glück kaum fassen. Der 86-Jährige und seine Frau wollen gleich am Wochenede eine Ausfahrt mit dem Cabrio machen.

„Wahnsinn, wie kann man so etwas gewinnen?“, entfuhr es Karl Keim, als er von seinem Glück erfuhr. Die Antwort: bei der Käfer-Lotterie des Lebenshilfe-Werkes Waldeck-Frankenberg. Der 86-Jährige Frankenberger hat das große Los gezogen und den weißen Käfer Cabrio gewonnen. Am Freitag erhielt er von Lebenshilfe-Vorstand Dr. Wolfgang Werner die Schlüssel.

Baujahr 1977, 50 PS - Keim kennt die Eckdaten seines neuen Autos und ist begeistert. Für den morgigen Sonntag ist die erste Spritztour geplant. „Dann soll es schön werden und ich fahre mit meiner Frau Irene los“, erklärt der 86-Jährige. Aber sein Sohn und Enkel dürften auch mal mit dem Cabrio fahren, kündigte er an.

Der zweite Platz der Lotterie ging an Claus-Peter Stoffels aus Baunatal. Er freut sich über einen Gasgrill. Markus Hamel aus Korbach hat eine Flammkuchen-Party gewonnen. Insgesamt wurden zwölf Preise vergeben. (akl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.