Bettelhäuser hat nach 15 Jahren nicht mehr kandidiert

Werner Keller ist neuer Ortsvorsteher in Reddighausen

Der neue Reddighäuser Ortsbeirat: (vorne von links) Ortsvorsteher Werner Keller mit dem Wappen der Reddighäuser und sein Stellvertreter Maximilian Schneider; hinten (von links) Schriftführerin Freia Klein, ihre Stellvertreterin Carolin Meister und Ortsbeiratsmitglied Denise Schneider.
+
Der neue Reddighäuser Ortsbeirat: (vorne von links) Ortsvorsteher Werner Keller mit dem Wappen der Reddighäuser und sein Stellvertreter Maximilian Schneider; hinten (von links) Schriftführerin Freia Klein, ihre Stellvertreterin Carolin Meister und Ortsbeiratsmitglied Denise Schneider.

Werner Keller ist neuer Ortsvorsteher in Reddighausen. In der konstituierenden Sitzung des Ortsbeirates am Montagabend wurde der 58-jährige Kaufmännische Angestellte ebenso wie der neue stellvertretende Ortsvorsteher Maximilian Schneider einstimmig mit der Leitung des Ortsbeirates beauftragt.

Reddighausen - Das einstimmige Votum der Ortsbeiratsmitglieder erhielten auch die bisherige stellvertretende Schriftführerin Freia Klein als neue Schriftführerin und Carolin Meister als ihre neue Stellvertreterin. Den neuen fünfköpfigen Ortsbeirat komplettiert Denise Schneider, die erstmals Mitglied im Ortsbeirat ist und dazu beiträgt, dass die Frauenquote bei 60 Prozent liegt.

Für den Ortsbeirat in Reddighausen war bei der Kommunalwahl am 14. März eine Einheitsliste angetreten. Werner Keller, Stadtverordneter der CDU, hatte dabei deutlich die meisten Stimmen erhalten.

Wie schon im Hatzfelder Stadtparlament ist auch im Reddighäuser Ortsbeirat die Zahl der Sitze mit der Kommunalwahl reduziert worden: von sieben auf fünf. Das sieht die Hessische Gemeindeordnung vor, weil die Stadt Hatzfeld seit der Wahl 2016 unter 3000 Einwohner gefallen ist.

Nicht mehr für den Ortsbeirat kandidiert hatten der bisherige Ortsvorsteher Marcus Bettelhäuser, Schriftführer Dieter Klein und Dominik Schneider. Bettelhäuser war 20 Jahre lang Mitglied im Ortsbeirat, davon die ersten fünf Jahre stellvertretender Ortsvorsteher und bis zuletzt 15 Jahre lang Ortsvorsteher. Verlässliche Partner an seiner Seite waren dabei auch Bernd Klein, der in diesen 20 Jahren das Amt des Schriftführers ausübte, und Dominik Schneider, der 15 Jahre lang Ortsbeiratsmitglied war.

Hatzfelds Stadtverordnetenvorsteherin Gudrun Schöning und der neue Ortsvorsteher Werner Keller dankten den jetzt ausgeschiedenen Ortsbeiratsmitgliedern für „ihre gut gemachte Arbeit für Reddighausen“ in den vergangenen Jahren. Als seine letzte Amtshandlung überreichte Marcus Bettelhäuser das Zepter zum Ortsvorsteher, einen Wanderstab mit dem Wappen der „Luchse“ (Spitzname der Reddighäuser), an seinen Nachfolger Werner Keller.  

Marcus Bettelhäuser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.