1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Frankenberg (Eder)

Königspaar Hiemer in Frankenau feierlich inthronisiert

Erstellt:

Kommentare

Die Stimmung in der Frankenauer Kellerwaldhalle beim Bezirksschützenball war super. Diese jungen Damen tanzten sogar auf den Sitzbänken.
Die Stimmung in der Frankenauer Kellerwaldhalle beim Bezirksschützenball war super. Diese jungen Damen tanzten sogar auf den Sitzbänken. © zhm

Das neue Bezirksschützenkönigspaar Ulrich und Martina Hiemer aus Allendorf/Eder ist im Amt. Die neuen Regenten wurden beim Bezirksschützenball in Frankenau feierlich inthronisiert.

Frankenau – Traditionell im Oktober feiert der Schützen aus dem Raum Frankenberg ihren Bezirksschützenball, zu dem in diesem Jahr der Schützenverein Allendorf/Hardtberg mit seiner Vorsitzenden Elvira Heinrichs in die bunt geschmückte Kellerwaldhalle nach Frankenau eingeladen hatte.

Bezirksschützenmeisterin Monika Vöhl freute sich, die Abordnungen der 16 Schützenvereine mit ihren Königspaaren begrüßen zu können. Ein besonderer Willkommensgruß galt den Ehrengästen mit den beiden Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Dr. Daniela Sommer sowie Renate Thuma von der Stadt Frankenau. Auch der Bürgermeister der Stadt Gemünden, Frank Gleim mit Gattin, sowie Karsten Kalhöfer, Bürgermeister der Gemeinde Vöhl, wurden begrüßt. Im Namen des Sportkreises Waldeck-Frankenberg überbrachte Bernhard Seitz Grüße, denen sich Gerhard Gottmann vom Jugendvorstand des Sportkreises anschloss.

Gekrönte Regenten: Das neue Bezirks-Schützenkönigspaar Ulrich und Martina Hiemer aus Allendorf/Eder.
Gekrönte Regenten: Das neue Bezirks-Schützenkönigspaar Ulrich und Martina Hiemer aus Allendorf/Eder. © zhm

Ein herzlicher Willkommensgruß galt dem noch amtierenden Bezirkskönigspaar Frank und Ute Hofmeister sowie Bezirksjugendkönigin Jolina Kulfanek und ihrem Begleiter. Grüße gingen auch an das Team des Fördervereins mit seinem Vorsitzenden und Ehrenkreisschützenmeister Helmut Engel, das in diesem Jahr wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen anbot.

Feierliche Inthronisierung

Bevor Monika Vöhl zur feierlichen Inthronisierung, dem Höhepunkt des Abends, bat, erhoben sich die Besucher zu den Klängen der Nationalhymne. Anschließend begleiteten die Königsoffiziere die alte und neue Königsfamilie zur Inthronisierung. Die Zeit der Regentschaft von Frank und Ute Hofmeister, die im Oktober 2019 begann und coronabedingt geprägt war, ging nun zu Ende. Das scheidende Bezirkskönigspaar hatte den Schützenbezirk Frankenberg auch über die Bezirksgrenzen hinaus würdig vertreten und wird in guter Erinnerung bleiben.

Am 3. September dieses Jahes hatte der Schützenbezirk Frankenberg zum Bezirkskönigsschießen nach Bromskirchen eingeladen. Martin Althaus vom Schützenverein Bottendorf hatte der Krone den Garaus gemacht. Nach einer weiteren Stunde gelang es Christian Rink vom Schützenverein Roda, den Apfel herunterzuholen. Hartmut Schäfer vom ausrichtenden Schützenverein Allendorf/Hardtberg traf das Zepter. Somit standen die drei Ritter fest. Mit einem treffsicheren Schuss auf den Vogel beendete Ulrich Hiemer vom Schützenverein Allendorf/Eder das Bezirkskönigsschießen und ist nun für ein Jahr König des Schützenbezirks Frankenberg. Zu seiner Königin hatte Hiemer seine Ehefrau Martina erwählt.

Sie hatten sich Ritterorden verdient: (von links) Martin Althaus (Bottendorf), Christian Rink (Roda) und Hartmut Schäfer (Allendorf/Hardtberg).
Sie hatten sich Ritterorden verdient: (von links) Martin Althaus (Bottendorf), Christian Rink (Roda) und Hartmut Schäfer (Allendorf/Hardtberg). © zhm

Zu den Klängen der Kapelle „Die Neuen Alten“ leisteten Ulrich und Martina Hiemer ihren Eid ab. Anschließend übergaben Frank und Ute Hofmeister die Königskette und die Krone an ihre Nachfolger. Für die Dauer der Regentschaft wünschte Monika Vöhl dem neuen Bezirkskönigspaar alles Gute und versprach Unterstützung.

Das neue Bezirkskönigspaar Ulrich und Martina Hiemer eröffnete den anschließenden Tanzabend, zu dem sich auch die weiteren Königspaare auf die Tanzfläche begaben. Die Partyband „Moskitos“ sorgte für flotte Tanzmusik.  zhm

Auch interessant

Kommentare