3. Kompanie und Gemeinde Vöhl frischen Patenschaft auf

Frankenberg/Vöhl. Ein neues Ortsschild als Symbol: Die Patenschaft der 3. Kompanie des Bataillons 932 Elektronische Kampfführung der Burgwaldkaserne mit der Gemeinde Vöhl ist aufgefrischt worden.

„Die Verbindung besteht seit 19 Jahren. Kürzlich wurde wegen Abnutzungserscheinungen ein neues Vöhler Ortsschild angeschafft, das vor dem Kompanie-Gebäude aufgestellt wurde“, sagt Matthias Stappert, Bürgermeister der Partnergemeinde. Die Einweihung wurde mit einer Delegation aus Vöhl und den Soldaten gefeiert, im Bild (von links) Matthias Stappert, Oberleutnant Frank Schäfer und Oberstleutnant Holger Schmör.

Die Patenschaft beinhaltet gegenseitige Unterstützung. So halfen Soldaten der Kompanie zum Beispiel bei Dorfjubiläen in der Gemeinde, während diese die Kompanie zu Auslandseinsätzen verabschiedete.

Alle fünf Kompanien der Kaserne haben Patenschaften übernommen - für Frankenberg, Frankenau, Burgwald, Hallenberg und Vöhl. (flk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.