Häuschen versorgt neues Wohnheim und neue Vitos-Klinik

Kran setzt 40 Tonnen schwere Trafo-Station am Kreiskrankenhaus Frankenberg ab

+
Über den Dächern von Frankenberg: Hier hebt der Kran gerade die tonnenschweren Gegengewichte von einem Tieflader. Links im Bild der Haupteingang des Krankenhauses, hinten der Turm der Liebfrauenkirche. 

Frankenberg. Am Kreiskrankenhaus Frankenberg ist am Donnerstagnachmittag eine 40 Tonnen schwere Trafo-Station gesetzt worden.

Für die Arbeiten mit einem 200-Tonnen-Kran mussten die Zufahrt und der Fußweg zum Haupteingang für gut drei Stunden gesperrt werden. Die Trafo-Station wird das neue Personalwohnheim und die neue Vitos-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Strom versorgen. Beide Gebäude werden gegenüber des Krankenhauses gebaut.

Allein eine Stunde dauerte der Aufbau des Krans, mit dem die Trafo-Station vom Tieflader an ihren Standort gehoben wurde. 40 Tonnen wiegt das kleine Häuschen – so viel wie 40 Kleinwagen. Entsprechend schwer mussten die Gegengewichte sein, die den Kran stabilisierten und mit einem separaten Schwertransporter gebracht wurden.

Patienten und Besucher mussten vorübergehend den alten Eingang ins Krankenhaus benutzen. Einige verfolgten das Schauspiel in der Forststraße. Etwa zwei bis vier Mal pro Jahr stellt die Energie-Gesellschaft Frankenberg (EGF) solche Trafo-Stationen in der Region auf, berichtete Netzmeister Armin Tripp. Davon gibt es in jedem Dorf – je nach Größe – etwa zwei bis vier Stück. 

40-Tonnen-Trafo am Kreiskrankenhaus Frankenberg

Die neue am Kreiskrankenhaus ist eine 20.000-Volt-Umspannstation mit einer Anschlussleistung von 630 Kilo-Volt-Ampère, berichtete Tripp. „Ein normaler Haushalt hat etwa 10 bis 15“, verdeutlichte er die Unterschiede. Zwei Transformatoren in der Station wandeln diese 20.000 Volt in normalen Haushaltsstrom von 230 oder 400 Volt.

Der Strom wird bereits für die Bauarbeiten der neuen Gebäude gebraucht. Am Dienstag war Spatenstich für das neue Personalwohnheim, das 4,8 Millionen Euro kosten wird. Wenn es fertig ist, wird das alte abgerissen – dort entsteht dann die neue Vitos-Klinik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.