Buntes Programm und viele Gäste

Landjugend Geismar plant internationales Trachtenfest im Mai

+
Wiedergewählt: Der komplette Vorstand der Landjugend Geismar mit den beiden gleichberechtigten Vorsitzenden Julian Graß und Elena Scholl. 

Geismar. 70 Jahre Landjugend und 30 Jahre Kinderlandjugend: Diesen „Doppel-Geburtstag“ wollen die 328 Mitglieder der Landjugend Geismar vom 9. bis 13. Mai mit dem „3. Internationalen Trachtenfest“ feiern.

Zu den fünf Festtagen werden auch etwa 150 Gäste aus Österreich, Estland, Lettland, Schottland und Schweden erwartet, wie der Landjugend-Vorstand am Samstag bei seiner Jahreshauptversammlung berichtete. Die Schirmherrschaft hat Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß übernommen.

Buntes Programm beim Trachtenfest der Landjugend

Für das Internationale Trachtenfest haben die Geismarer Landjugendlichen bereits ein buntes Programm in vielen Facetten vorbereitet. Es reicht vom „Startschuss“-Abend am Mittwoch mit Musik der Gruppe „Eine Band namens Wanda“ über den Kommersabend mit Auftritten der ausländischen Gruppen am Samstag bis zum großen Festzug mit allen Teilnehmern durchs Dorf am Sonntag.

„Für alle Festtage wird es Dauerkarten im Vorverkauf geben“, informierten die beiden Vorsitzenden Julian Graß und Elena Scholl während der mit 80 Mitgliedern gut besuchten Versammlung. Die Einladungen für das Fest an die Vereine sollen Ende Februar verschickt werden, das Festzelt soll am 5. Mai aufgebaut werden. „Für unsere ausländischen Gäste suchen wir in privaten Haushalten noch Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstück“, teilte Elena Scholl weiter mit. Deshalb wollen die Landjugendlichen am 27. Januar noch einen Rundgang durchs Dorf unternehmen.

Dass die Landjugend Geismar inzwischen ein eingetragener Verein sei, berichtete Vorsitzender Julian Graß. Wie er weiter informierte, haben die Landjugendlichen auch in diesem Jahr wieder ein großes Programm. Höhepunkt neben dem Fest in Geismar werde die Teilnahme an der Europeade im portugiesischen Viseu sein. „Wir fliegen vom 24. bis 30. Juli nach Portugal“, informierte Graß - die Heimkehr nach Geismar sei für die Nacht zum 31. Juli geplant. 

In Viseu solle auch die Europeade-Fahne für Frankenberg 2019 entgegengenommen werden. Anmeldungen für die Europeade in Portugal sind noch bis Donnerstag, 18. Januar, möglich. Beworben hat sich die Landjugend um Teilnahme am Hessentags-Umzug in Korbach.

Im Tätigkeitsbericht für 2017 nannte Schriftführerin Johanna Graß vor allem die Teilnahme an der Mini-Europeade im Juni in Frankenberg, an der Europeade im Juli im finnischen Turku sowie die Final-Count-Down-Party der Landjugend im August in Geismar. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.