Lemmi backt seit 25 Jahren: Frankenberger Altstadt-Café feiert Jubiläum

+
Sind seit Jahrzehnten ein eingespieltes Team: (von links) Mutter Christel Lemme, Martina „Lemmi“ Lemme und Christina Wilhelm. Ebenfalls zum Team gehört Daniela Visser.

Frankenberg. „Mein erstes Bier habe ich als Kind in der Kneipe meiner Eltern gezapft - dazu musste ich auf eine Colakiste steigen", erinnert sich Martina Lemme, die von ihren Stammkunden nur Lemmi gerufen wird.

Ihr Weg in die Gastronomie war also vorherbestimmt. 2017 ist für sie ein Jubiläumsjahr: Seit nunmehr 25 Jahren betreibt Lemmi das Altstadt-Café am Obermarkt in Frankenberg.

Täglich gibt es dort frisch gebackenen Kuchen - immer selbstgemacht. „Zugekauft wird hier nichts“, betont die 53-Jährige. Die absoluten Lemmi-Klassiker sind die Kirschkrümeltorte und das Stachelbeerbaiser. „Es gibt sogar Kunden aus Heidelberg oder Wiesbaden, die darauf ganz heiß sind“, erzählt die Café-Besitzerin.

Auch frühstücken kann man im Altstadt-Café. „Anfang der 90er gab es sonntags in Frankenberg eigentlich nur bei mir Büfett. Das hat richtig geboomt“, erinnert sich die Gastronomin. Ihr Café war damals auch werktags oft schon vormittags voll besetzt - mit Schülern der Edertalschule. „Viele haben bei mir ihr Abitur gemacht“, sagt Lemmi mit einem Grinsen.

Warum die heute 53-Jährige damals das Altstadt-Café übernahm, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.