Geburten am 1. Januar 2018 

Milo ist eines der Frankenberger Neujahrsbabys

+
Unser Bild zeigt Jenny und Sven Hellenthal aus Frankenau mit ihrem Sohn Milo. Dahinter (von links) die leitende Oberärztin Gabriele Schalk, Hebamme Ellen Laux, Oberarzt Dr. Martin Imöhl und Chefarzt Dr. Volker Aßmann.

Frankenberg. Zwei Babys haben am Neujahrstag im Kreiskrankenhaus Frankenberg das Licht der Welt erblickt: Eines ist Milo Hellenthal.

Der Junge wog bei der Geburt 3820 Gramm und war 53 Zentimeter groß. Seine Eltern Jenny und Sven Hellenthal freuen sich über den kerngesunden Jungen. Für die Familie aus Frankenau ist Milo das zweite Kind. Milo hat einen siebenjährigen Bruder. 

Im vergangenen Jahr wurden in der Frankenberger Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe 468 Kinder geboren. Chefarzt Dr. Volker Aßmann freute sich über den weiteren Anstieg zum Vorjahr um drei Prozent, im Vergleich zu 2015 sogar um mehr als sieben Prozent. Die Geburtshilfe ist ein Aushängeschild des Kreiskrankenhauses. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.